McDonalds überlegt Filialen im Iran zu eröffnen

Bild: Fotolia

Die amerikanische Fast-Food-Kette hat sich um eine Lizenz im Iran beworben. Offiziell ist das noch nicht bestätigt worden, die iranische Bevölkerung würde sich auf jeden Fall freuen, die pilgern bei Auslandsbesuchen oft als erstes ins Burgerrestaurant.

Die amerikanische Fast-Food-Kette hat sich um eine Lizenz im Iran beworben. Offiziell ist das noch nicht bestätigt worden, die iranische Bevölkerung würde sich aber auf jeden Fall freuen. Iraner pilgern bei Auslandsbesuchen oft als erstes ins Burgerrestaurant.

Nach dem hart verhandelten Atomabkommen im Iran stehen viele Wirtschaftstreibende schon in den Startlöchern um im Iran fuß zu fassen. Auch McDonald´s hat sich laut der Nachrichtenagentur Tasnim um eine Lizenz im Iran beworben.

Das ist allerdings nicht der erste Versuch für die Fast-Food-Kette. Schon Ende der 1990er Jahre hatte der reformorientierte damalige iranische Präsident Mohammed Chatani eine erste Filiale in Nordteheran geplant.

Heftige Proteste der Hardliner haben damals das "Symbol des Imperialismus und amerikanischen Kapitalismus" verhindert. Stattdessen wurde eine eigenes Burger-Restaurant namens "Superstar" eröffnet, viel Ähnlichkeit mit McDonalds hatte das damals aber nicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen