MedUni-Aufnahmetests: Über 5.000 tauchten gar nicht auf

Unter anderem Im Designcenter fanden die Tests unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen statt.
Unter anderem Im Designcenter fanden die Tests unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen statt.JKU
Am Freitag fanden österreichweit die Aufnahmeprüfungen für die MedUnis statt. Mehr als 5.000 Personen sind jedoch gar nicht erst zum Test erschienen.

Von ursprünglich 17.599 Angemeldeten wurden insgesamt 12.442 Bewerber registriert, teilte die österreichische Presseagentur am Freitag mit.

Unter maximaler Einhaltung der Verordnungen zum Schutz aller Beteiligten hinsichtlich des COVID-19-Ansteckungsrisikos wurden die Aufnahmetests der MedUnis an mehreren Standorten in ganz Österreich abgehalten.

Die Tests der MedUni Wien wurden an den Standorten Messe Wien und Messezentrum Salzburg abgehalten. In Innsbruck fand der Test in der Messe Innsbruck, in Graz in der Messe Graz und in Linz im Design Center Linz sowie in der Messe Wels statt.

Höchste Präventions- und Sicherheitsvorkehrungen

Die Prüfungen wurden unter Einhaltung höchster Präventions- und Sicherheitsvorkehrungen abgehalten. Geachtet wurde auf das Tragen von Mund-Nasen-Schutz, Abstandhalten, stark geregelte Abläufe beim Zugang und beim Verlassen der Test-Orte. Teilweise wurde an den jeweiligen Standorten am Eingang der Hallen auch die Temperatur der Bewerber gemessen. An keinem der Test-Standort gab es einen bestätigten COVID-19-Verdachtsfall.

Hans-Peter Hutter, Hygienefacharzt der MedUni Wien, erklärt im Interview mit PULS 24 welche Sicherheitsmaßnahmen es im Corona-Jahr beim Medizin-Aufnahmetest gibt und wie diese durchgeführt werden:

Teilnahmezahlen im Überblick

MedUni Wien:Es nahmen 6.116 Personen am Aufnahmetest teil – davon 4.362 in Wien, 1.754 in Salzburg. Angemeldet waren ursprünglich 8.620.

MedUni Innsbruck:2.793 Teilnehmer wurden registriert, wobei es 4.008 Anmeldungen gab.

Med Uni Graz: 2.320 Personen nahmen teil, wobei ursprünglich 3.139 angemeldet waren.

Medizinische Fakultät der JKU Linz:1.213 Personen erschienen, zuvor meldeten sich 1.832 Personen zur Prüfung an.

Inhalte der Aufnahmetests

Der Aufnahmetest für Humanmedizin besteht aus einem mehrteiligen, schriftlichen Verfahren bei dem das Basiswissen der Medizinischen Studien, sowie Textverständnis, kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten und sozial-emotionale Kompetenzen geprüft werden. Der Aufnahmetest für die Zahnmedizin ist großteils identisch mit dem Aufnahmetest für Humanmedizin.

Insgesamt 1.740 Studienplätze

Für das Studienjahr 2020/21 stehen für Human- und Zahnmedizin insgesamt 1.740 Plätze zur Verfügung: 740 an der Medizinischen Universität Wien, 400 an der Medizinischen Universität Innsbruck, 360 an der Medizinischen Universität Graz und 240 an der Medizinischen Fakultät der JKU Linz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
MedizinUniversitätÖsterreichWienSalzburgInnsbruckGrazLinzCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen