Medwedew beleidigt Trainer, dieser reagiert gnadenlos

Daniil Medwedew verliert das Finale von Halle.
Daniil Medwedew verliert das Finale von Halle.IMAGO Images
Daniil Medwedew geht im Finale von Halle unter. Dem Tennis-Star platzt der Kragen: Er beschimpft seinen eigenen Trainer.

Bei Daniil Medwedew liegen die Nerven blank! Der russische Tennis-Star sorgt in Deutschland für Aufregung.

Medwedew ist im Finale von Halle gegen den Polen Hubert Hurkacz chancenlos. Die sich anbahnende Niederlage verdaut die Nummer eins der Tennis-Welt nicht gut.

Nach dem ersten Satz, den Medwedew 1:6 verliert, liefert sich der Superstar ein Wortduell mit seinem eigenen Trainer Gilles Cervara. Die Folge: Cervara packt seine Sachen und verlässt die Tribüne.

In Abwesenheit seines Coaches verliert der Russe auch den zweiten Durchgang, dieses Mal knapper mit 4:6. Hurkacz entscheidet das Turnier in Halle für sich. Medwedew ist ob der sportlich dürftigen Darbietung frustriert, sorgt mit seinem Trainer-Exit zudem für internationale Schlagzeilen.

Beim kommenden Tennis-Highlight, dem Grand Slam in Wimbledon, darf Medwedew bekanntlich nicht antreten. Russische und belarussische Athleten wurden von den Veranstaltern wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine ausgeschlossen.

Video: Das Zverev-Drama bei den French Open

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen