Mega-Stau! S1-Tunnel Rannersdorf nach Crash gesperrt

Stau-Alarm beim Knoten Schwechat
Stau-Alarm beim Knoten SchwechatÖAMTC
Auf der S1 Wiener Außenring Schnellstraße ist es am Montag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Tunnel Rannersdorf ist gesperrt.

Nach einem Unfall auf der S 1 Wiener Außenring Schnellstraße in Höhe der Raststation Schwechat in Fahrtrichtung Vösendorf, ist seit 7.15 Uhr der Tunnel Rannersdorf gesperrt.

Bei dem Crash sind zwei Pkw und ein Lkw verwickelt. Nachdem der Lkw nicht mehr fahrtüchtig ist und durch die Feuerwehr abgeschleppt werden muss, bleibt die Sperre des Tunnel Rannersdorf noch länger aufrecht.

Großräumige Umleitung

Der auf der S 1 nachkommende Verkehr wird bei Schwechat Süd abgeleitet. Die ASFINAG empfiehlt die großräumige Umleitung über die A 4 Ostautobahn und die A 23 Südosttangente.

Der Tunnel Rannersdorf ist gesperrt.
Der Tunnel Rannersdorf ist gesperrt.Google Maps

Aufgrund des Frühverkehrs und der Baustelle Hochstraße St. Marx ist auf der A 23 in Fahrtrichtung Süden jedoch ebenfalls mit einer längeren Fahrzeit und Stau zu rechnen.

Update

Nach dem Verkehrsunfall auf der S 1 in Fahrtrichtung Vösendorf bei der Raststation Schwechat ist die Unfallstelle nun geräumt. Der Unfall-Lkw steht am Pannenstreifen. Einzig bei der Ausfahrt zur Raststation gibt es durch den Lkw leichte Behinderungen. Das teilte die Asfinag kurz nach 9.00 Uhr mit.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WienNiederösterreichÖAMTCSperreVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen