Mega-Staus wegen Demos in Wien erwartet

Wegen zwei Demonstrationen kommt es in der Wiener Innenstadt zu Verkehrseinschränkungen.
Wegen zwei Demonstrationen kommt es in der Wiener Innenstadt zu Verkehrseinschränkungen.picturedesk.com
Zwei Demonstrationen (heute paradoxerweise zum "autofreien Tag") werden am Dienstag und Donnerstag in der Wiener Innenstadt den Verkehr lahmlegen.

Am Dienstag soll es bereits um 16 Uhr losgehen. Unter dem Motto: "Autofreier Tag der Europäischen Mobilitätswoche" werden sich laut ÖAMTC mehrere Demonstranten im dritten Bezirk auf der Landstraßer Hauptstraße treffen. Das Ende der Demo ist für 22 Uhr angesetzt. In dieser Zeit wird der Bereich der Landstraßer Hauptstraße zwischen Sechskrügelgasse und Erdbergstraße wird für den Individualverkehr gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Am letzten Tag der Europäischen Mobilitätswoche wird der Internationale Autofreie Tag gefeiert. Auch die Wiener Linien machen mit und wollen damit zum Umstieg auf umweltfreundliche öffentliche Verkehrsmittel motivieren. Daher wird ein Einzelfahrschein um 2,40 Euro am Dienstag, 22. September, zur Tageskarte. 

Demo am Stephansplatz

Am Donnerstag folgt dann die nächste Demonstration. Unter dem Motto "Gegen Überwachung und Repression" werden ab 17.30 am Stephansplatz die Menschen auf die Straße gehen. Etwa 200 Teilnehmer werden erwartet. Die Route führt ab 18.30 über den Graben – Habsburgergasse – Herrengasse – Freyung – Schottengasse – Schottenring 7 bis 9 – Liechtensteinstraße– Maria-Theresien-Straße bis zum Sigmund-Freud-Park.

Auf folgenden Strecken sollte man Staus einplanen: Liechtensteinstraße, Maria-Theresien-Straße, Kolingasse, Hörlgasse, Währinger Straße zwischen Ring und Berggasse, Straße des achten Mai, Universitätsstraße und Universitätsring. Das Ende der Demo wird für 22 Uhr erwartet.

Nav-Account red Time| Akt:
VerkehrStauDemonstrationWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen