Herzogin Meghan (37) stellt ihre Ernährung um

Schon seit geraumer Zeit wollen die Gerüchte um eine mögliche Schwangerschaft von Herzogin Meghan nicht verstummen. Nun gibt es erneut (angebliche) Hinweise.
Herzogin Meghan ist schwanger – das behauptet zumindest das Personal des Kensington-Palasts!

Die ehemalige "Suits"-Darstellerin und ihr Liebster Prinz Harry (34) waren noch nicht einmal verheiratet, als zum ersten Mal Baby-Gerüchte die Runde machten.

Doch nicht nur Royal-Fans glauben an ein Baby – auch der Flurfunk im Palast will wissen: Da ist Nachwuchs bei Harry und Meghan unterwegs!

Ein potenzielles Indiz: der Speiseplan der 37-Jährigen, der sich einem Angestellten zufolge in den letzten Wochen enorm verändert hat.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Fisch und Fleisch Tabu

"Seit acht Wochen isst Meghan deutlich mehr Eiweiß. Zum Frühstück muss jetzt immer besonders fetthaltiger griechischer Joghurt vorrätig sein, das wollte sie früher nie", verriet er Gala.

Tabu seien seit einiger Zeit außerdem Fleisch und Fisch – dafür landen angeblich immer mehr Hülsenfrüchte und Soja auf dem royalen Teller.



(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
GroßbritannienNewsPeopleRoyalsSchwangerschaft

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren