Meghan und Harry geben Hochzeitslüge zu

Meghan und Harry äußerten sich zum Hochzeits-Wirrwarr.
Meghan und Harry äußerten sich zum Hochzeits-Wirrwarr.(Bild: kein Anbieter/Reuters)
Haben Harry und Meghan vor ihrer Royal-Hochzeit bereits geheiratet oder nicht? Das Paar meldete sich nun zu Wort. 

Im großen TV-Talk mit Oprah Winfrey ließ Meghan die Bombe platzen: "Drei Tage vor unserer Hochzeit haben wir geheiratet. Keiner weiß das!"  Die heimliche Trauung habe in ihrem Garten stattgefunden – in Anwesenheit des Erzbischofs von Canterbury.

"War wahrscheinlich eine Art Probelauf"

Doch jetzt kommt raus: Die Geschichte stimmt gar nicht. Mehrere Dokumente widerlegen diese Behauptungen. Auch der Erzbischof von Canterbury dementiert, die beiden vorher heimlich getraut zu haben. Ein Angestellter des Standesamtes meint, "dass sie ein paar einfache Gelübde austauschten, die sie vielleicht selbst geschrieben hatten." Es könnte auch "eine Art Probelauf" gewesen sein. Außerdem könne man nicht nur zu dritt eine Hochzeitszeremonie durchführen, diese habe sonst nämlich keine Gültigkeit. Mehr soll da aber definitiv nicht gewesen sein.

Das sagen Harry und Meghan

Jetzt meldete sich die beiden zu dem Hochzeits-Wirrwarr selbst zu Wort und ließen über ihren Sprecher verlautbaren, dass Paar "privat ein paar Tage vor ihrer offiziellen/legalen Hochzeit am 19. Mai persönliche Gelübde ausgetauscht hat." Eine offizielle Hochzeit soll es aber nicht gewesen sein. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RoyalsMeghan MarkleHerzogin MeghanPrinz HarryHochzeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen