Mehr als 130 Tote bei Überschwemmungen im Jemen

Bei Überschwemmungen im Jemen sind mehr als 130 Menschen gestorben.
Bei Überschwemmungen im Jemen sind mehr als 130 Menschen gestorben.picturedesk.com
Schwere Regenfälle und Überschwemmungen haben im Jemen mehr als 130 Todesopfer gefordert. 

Schwere Regenfälle und Überschwemmungen haben im Jemen zu lebensgefährlichen Fluten mit mehr als 130 Toten geführt. Mindestens 120 Personen sind verletzt Krankenhaus gebracht worden. Durch die Fluten wurden mehr als 200 Häuser komplett zerstört. Erst Mitte April hatte es bei Überschwemmungen im Jemen mehrere Tote gegeben.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Der Jemen zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. 80 Prozent der rund 28 Millionen Einwohner sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Zudem leidet die Bevölkerung unter dem jahrelangen Bürgerkrieg. Lebensmittel und Wasser sind knapp, die medizinische Versorgung ist sehr schlecht.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen