Mehr Komfort und Sicherheit für den neuen Dacia Sandero

Mit dem neuen Sandero und dem Sandero Stepway wird die Einstiegs-Modellreihe von Dacia jetzt luxuriöser und sicherer.

Seit vielen Jahren zählt der Dacia Sandero zu den günstigsten Autos am Markt, jetzt hat man die dritte Generation präsentiert.

Optisch zeigt der neue Sandero, dass es nicht mehr nur um den Preis geht. Die neuen Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht verleihen dem Fahrzeug eine markante Signatur, aber auch das knackige Heck gefällt mit schöneren Proportionen.

Selbst der Innenraum wirkt deutlich hochwertiger als bisher und kann mit einem 8“ großem Touchscreen und Klimaautomatik aufwarten – zumindest in den teureren Versionen.

Erstmals erhältlich sind auch Voll-LED-Scheinwerfer, ein Notbremsassistent und ein Toter-Winkel-Warner.

Neben dem Sandero wird es auch wieder einen Sandero Stepway im Offroad-Look geben. Dieser unterscheidet sich nun etwas stärker vom Sandero und ist auch wieder etwas höher gelegt.

Bei den Motoren kann man zwischen zwei 1,0 Liter-Dreizylinder-Benziner wählen. Der Saugmotor wird als SCe 65 mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe kombiniert, der Turbo als TCe 90 mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe.

Auf Wunsch kann der stärkere auch mit einer CVT-Automatik geordert werden. Preise und einen genauen Starttermin hat Dacia noch nicht verraten.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sg TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorDacia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen