In Corona-Zeiten boomen die PS-Monster

Frontansicht Mercedes E-Klasse Coupé FL
Frontansicht Mercedes E-Klasse Coupé FLMercedes
Größer, stärker, schwerer! Die Österreicher fahren bei den Neuzulassungen auf immer mehr Pferdestärken ab.

Unsere Autos werden immer größer und dank immer mehr Technologie und Komfort schwerer. Logischerweise braucht es da mehr PS, um die Fahrzeuge vernünftig zu bewegen. In Deutschland hatte 1990 ein neu zugelassenes Auto noch 92 PS.

Doch seitdem ging es kontinuierlich nach oben, außer nach der Finankrise 2009; im Mai 2020 lag die durchschnittliche PS-Zahl bei 166 – ein Anstieg von 80 Prozent!

Eine Frage der PS

Die Statistik Austria begann erst 2006 zu zählen: Damals lag der Schnitt in Österreich bei 112 PS (D: 126 PS). Mittlerweile sind wir im Mai 2020 bei 138 PS angekommen, was eine Zunahme von 23 Prozent bedeutet.

In Deutschland waren es im selben Zeitraum sogar 32 Prozent. Die Coronakrise bremst hier übrigens nicht: 2019 lag der Schnitt in Österreich bei "nur" 135 PS, also drei PS weniger als heuer.

Pkw-Neuzulassungen 2006 bis Mai 2020
Pkw-Neuzulassungen 2006 bis Mai 2020Statistik Austria
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Motor

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen