Mehr Steuern für Firmen, wenn Manager zu viel verdie...

Bild: Fotolia

Die US-Metropole Portland hat einen neuen Vorstoß gegen Einkommensungleichheit unternommen. Ein neues Gesetz besagt, dass Unternehmen, bei denen das Einkommen des Chefs dem Hundertfachen des durchschnittlichen Mitarbeitergehalts entspricht, eine Zusatzsteuer zahlen müssen.

Liegt das Gehalt des obersten Chefetage über dem Hundertfachen des durchschnittlichen Mitarbeitergehalts, wird eine zusätzliche Strafsteuer von 10 Prozent fällig. Übersteigt das Chefgehalt das der Mitarbeiter sogar um das 250-fache, beträgt die Strafsteuer 25 Prozent.

Das besagt ein neues Gesetz, das der Stadtrat von Portland im Nordwestern der USA beschloss. Es ist das erste derartige Gesetz in den USA, wie die "New York Times" berichtet. Etwa 550 Unternehmen in Portland zahlen derzeit die Strafsteuer, wie dem Bericht zu entnehmen ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen