Mehrere Bewohner im Seniorenheim trotz Impfung positiv

Wie ein PCR-Test nach einer Impfung im Altersheim ergab, hatten sich mehrere Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt.
Wie ein PCR-Test nach einer Impfung im Altersheim ergab, hatten sich mehrere Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt.Getty Images/iStockphoto
In einem Altersheim in Deutschland sind nach einer Impfung der Bewohner und Belegschaft Corona-Fälle eingetreten. 

In einem Seniorenheim in der nordrhein-westfälischen Ortschaft Rödinghausen sind gleich mehrere Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden, nachdem sie eine Impfung erhalten hatten. Insgesamt sind zwölf Heimbewohner und zwei Mitarbeiter betroffen. Keiner der Infizierten zeigt bislang Symptome einer Erkrankung. 

Ende Dezember waren alle Bewohner (bis auf drei) und die Belegschaft geimpft worden. Am 3. Januar wurde mit Schnelltests getestet. "Da wurden zwei Bewohner positiv auf das Virus getestet," zitiert das "Westfalen-Blatt" Klaus Watermann, den Geschäftsführer der Praetorius AG, die das Seniorenheim betreibt. Bei den daraufhin angeordneten PCR-Tests zeigte sich, dass zwölf Bewohner und zwei Mitarbeiter positiv waren. Die Betroffenen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Bislang konnte noch nicht rückverfolgt werden, wie das Virus ins Altersheim gekommen ist. Es wird eine Ansteckung durch Besucher vermutet. Es ist nicht der erste Ausbruch von Coronavirus-Infektionen nach einer Impfung in einem Altersheim in Deutschland. In Bayern war es in zwei Einrichtungen bei neun Senioren und vier Mitarbeitern zu einer Infektion gekommen.

Deswegen kann man nach einer Corona-Impfung dennoch positiv sein

Gegenüber RTLerklären der Medizinexperte Dr. Christoph Specht und der Virologe Dr. Rolf Kaiser, wie das möglich sein kann. "Die Impfung braucht etwa 14 Tage im Körper des Menschen, um eine ausreichende Abwehr aufgebaut zu haben. Wenn dann kurz vor oder nach der Impfung eine Infektion passiert, ist der Impfschutz noch nicht ausreichend, um die Infektion abzuwehren. Er kann allerdings auch schon den Verlauf abmildern," weiß Dr. Kaiser. 

Dass bei den Senioren bisher keine Symptome eingetreten sind, spreche demnach für die Wirksamkeit der Impfung, die den Krankheitsverlauf am Anfang bereits abschwächt. Auch Dr. Specht ist davon überzeugt, dass Symptomfreiheit ein positiver Effekt der Impfung sein kann. "Das ist eigentlich durchaus erwartbar und bedeutet auf gar keinen Fall, dass die Impfung nicht wirkt. Die Betroffenen sind Ende Dezember geimpft worden, jetzt haben wir die erste Januarwoche, das ist also maximal eine Woche her. Wir wissen ja, nach der ersten Impfung hat die Impfung noch nicht die Effektivität wie nach der zweiten Impfung. Trotzdem: Jetzt sind einige infiziert, haben aber keine Symptome."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
Corona-ImpfungCoronavirusCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen