Kein Waffenschein

Mehrere Waffen – Mann (62) droht Ehefrau mit dem Tod

In Kärnten soll ein 62-jähriger Mann seine Noch-Ehefrau mit dem Tod bedroht haben. Polizisten entdeckten bei dem Mann ein Waffenarsenal. 

Newsdesk Heute
Mehrere Waffen – Mann (62) droht Ehefrau mit dem Tod
Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt. (Symbolbild)
Getty Images

Ein 62 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau ist verdächtig und teilweise geständig, seine "Noch" Ehefrau in der Vergangenheit gefährlich bedroht zu haben. Die 58 Jahre alte Ehefrau habe in Erfahrung gebracht, dass ihr Ehemann gegenüber einem Bekannten unter Vorhalt einer Patrone angegeben habe, dass diese für sie bestimmt sei.

Nach den Angaben des Opfers soll der Verdächtige im Besitz von mehreren Waffen sein, obwohl er nicht im Besitz eines waffenrechtlichen Dokumentes ist.

Mehrere Waffen entdeckt

Deshalb wurde am Dienstagnachmittag an der ehemaligen Wohnadresse des Mannes im Bezirk Villach Land durch zwei Polizeistreifen und der schnellen Interventionsgruppe – SIG – eine freiwillige Nachschau durchgeführt. In einem versperrten, nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeug wurden mehrere Schusswaffen vorgefunden und sichergestellt. 

Der Mann war im Besitz von drei Schrotflinten, sechs Kleinkalibergewehren (drei davon mit Zielfernrohr, eines mit Schalldämpfer), vier Luftdruckgewehren, zwei Schreckschusspistolen und eine Schreckschussgaspistole. Außerdem wurden zwei Revolver und 80 Stück Munition sowie weitere Munition ohne dazugehörige Waffen sichergestellt. 

Auf freiem Fuß angezeigt

Eine an der aktuellen Wohnadresse sowie im PKW durchgeführte freiwillige Nachschau verlief negativ. Gegen den Beschuldigten wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete Anzeige auf freiem Fuß an. Diese wird nach Abschluss der Erhebungen an die Staatsanwaltschaft erstattet.

Die Bilder des Tages

    <strong>14.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer.</strong> Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. <a data-li-document-ref="120030365" href="https://www.heute.at/s/das-aendert-sich-ab-montag-fuer-alle-autofahrer-120030365">Einiges ist dabei zu bedenken &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031071" href="https://www.heute.at/s/grossangriff-auf-israel-ueber-300-drohnen-und-raketen-120031071"></a>
    14.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer. Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. Einiges ist dabei zu bedenken >>>
    Getty Images

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 62-jähriger Mann in Kärnten wird verdächtigt, seine Noch-Ehefrau mit dem Tod bedroht zu haben und wurde mit einem Waffenarsenal, darunter Schusswaffen und Munition, gefunden, obwohl er keinen Waffenschein besaß
    • Der Mann wurde angezeigt und mit einem Betretungs- und Annäherungsverbot belegt
    red
    Akt.
    ;