Mehrheit will sich Router selbst auswählen können

Eine neue Umfrage zur Internetnutzung in Österreich zeigt einen großen Wunsch nach Wahlfreiheit.
Eine neue Umfrage zur Internetnutzung in Österreich zeigt einen großen Wunsch nach Wahlfreiheit.Unsplash
Der Verbund der Telekommunikations-Endgerätehersteller (VTKE) zeigt in einer neuen Studie: Die Österreicher wünschen sich eine freie Routerwahl.

Über 70 Prozent der Österreicher (1.000 Befragte in Online-Interviews zwischen 18 und 75 Jahre) möchten Routerfreiheit in Österreich, sagt die neue Umfrage des Verbunds der Telekommunikations-Endgerätehersteller (VTKE). Denn obwohl sich die Nutzer ihre Geräte am Festnetzinternetanschluss selbst bestimmen wollen, darf der Großteil das nicht.

Mehr als zwei Drittel der Nutzer von Festnetzinternet bekommen laut der Studie noch immer von den Internetanbietern vorgeschrieben, welchen Router sie verwenden müssen – und dürfen ihn nicht gegen ein Gerät ihrer Wahl austauschen.

6 von 10 Nutzern würden Anbieter wechseln

Die Gründe dafür, einen eigenen Router verwenden zu wollen, sind laut der Studie vielfältig. Hauptargument sei aber die Verbesserung der Qualität der Internetverbindung (78,4 Prozent). Um das zu erreichen, würden 59 Prozent sogar ihren derzeitigen Anbieter wechseln – und 8,1 Prozent koppeln das Wunschgerät sogar an den von den Anbietern zur Verfügung gestellten Router.

Neue Umfrage zur Internetnutzung und Wahlfreiheit in Österreich.
Neue Umfrage zur Internetnutzung und Wahlfreiheit in Österreich.VTKE

Aber: Laut der aktuellen Umfrage stört es 56 Prozent der Befragten, dass die Anschaffung von zwei Endgeräten zu höheren Kosten führt. 47,7 Prozent bemängeln zudem den höheren Stromverbrauch.

Nur 12,7 Prozent ist Wunschgerät egal

Lediglich 12,7 Prozent der Befragten sehen keine Nachteile dadurch, dass man den Router nicht selbst wählen darf. In anderen EU-Ländern, wie beispielsweise Italien, den Niederlanden oder Deutschland, wurde die freie Endgerätewahl am Breitbandanschluss teils bereits vor vielen Jahren per Regulierung verankert.

Wie die aktuelle Umfrage belegt, wünscht sich eine große Mehrheit von 71,1 Prozent der Befragten, dass die Routerfreiheit auch in Österreich eingeführt wird. Lediglich 2,1 Prozent sind dagegen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account rfi Time| Akt:
InternetTechnikTechnologieÖsterreichStudie

ThemaWeiterlesen