Mehrjährige Haftstrafen für "Schatzgräber"-Duo

Das Schloss des Superfund-Gründers.
Das Schloss des Superfund-Gründers.Bild: Wikipedia
Nach einem Millionendiebstahl von Gold- und Silbermünzen des Superfund-Gründers Christian Baha fassten am Mittwoch zwei Angeklagte (34, 41) Haftstrafen aus.
Das Duo hatte dem Großinvestor einen in dessen Anwesen in Lanzenkirchen vergrabenen Goldschatz gestohlen.

Die beiden Angeklagten sollen insgesamt 87 Kilogramm Gold sowie 50 Kilogramm Silbermünzen um 2,6 Millionen Euro mitgehen lassen haben. Sie hatten die im Schlosspark vergrabenen Gold- und Silbermünzen händisch ausgegraben.

Ein 34-Jähriger erhielt drei Jahre, sein 41-jähriger Komplize fasste dreieinhalb Jahre Freiheitsstrafe aus. Die beiden wurden wegen schweren Einbruchsdiebstahls und Geldwäscherei schuldig gesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (wes)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen