23-jähriger Biker stirbt nach Unfall in Wien

Die Wiener Berufsrettung brachte den Biker ins Krankenhaus, dort verstarb er wenig später
Die Wiener Berufsrettung brachte den Biker ins Krankenhaus, dort verstarb er wenig späterBild: Berufsrettung Wien (Symbolbild)

In der Nacht auf Dienstag hat sich in Wien-Meidling ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein junger Biker erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er kurz darauf verstarb.

Wie die Polizei berichtet, passierte der Verkehrsunfall gegen 0.15 Uhr in Wien-Meidling.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein 23-Jähriger mit seinem Motorrad in der Flurschützstraße von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Baustelle, wo er stürzte.

Dabei erlitt der Biker schwerste Verletzungen. Die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung führten noch an Ort und Stelle die Erste-Hilfe-Maßnahmen durch.

Ärzte können Leben nicht mehr retten

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der 23-Jährige umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Doch die Verletzungen waren zu schwer und die Ärzte konnten das Leben des jungen Mannes nicht mehr retten. Er verstarb im Spital.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MeidlingGood NewsWiener WohnenVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen