"Mein Fehler!" – Merkel kippt Osterruhe in Deutschland

Die deutsche Bundesregierung hat bei einem Blitz-Gipfel am Mittwoch die Pläne für die Osterruhe samt geschlossener Geschäfte überraschend gekippt.

Bei dem Blitzgipfel am heutigen Mittwoch – die Einladung war eine knappe Stunde vor Beginn ausgeschickt worden – erklärte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel laut "Bild" gleich zu Beginn: "Ich trage dafür die volle Verantwortung. Es war mein Fehler".

Mehr lesen: Deutschland verlängert und verschärft harten Lockdown

Es kommt also in Deutschland keine ausgeweitete Osterruhe am Gründonnerstag und Karsamstag. Die Bundesregierung hatte erst beschlossen, dass von 1. bis inklusive 5. April (Ostermontag) alle Geschäfte geschlossen halten sollten. Mit dieser Maßnahme wollte man über Ostern die dritte Corona-Welle brechen.

Nur der "Lebensmittelhandel im engen Sinne" hätte laut "Süddeutsche Zeitung" am Karsamstag (3. April) aufsperren dürfen – Kritiker fürchteten deshalb einen massiven Ansturm auf die Supermärkte.

LIVE-TICKER: Neue härtere Corona-Regeln in Österreich – was sich für dich ändert, die Details HIER >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
DeutschlandAngela MerkelCoronavirusCorona-AmpelCorona-ImpfungCorona-MutationOstern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen