Meinl-Filiale für Klosterneuburg

Bild: Fotolia

Na das sind doch mal feine Neuigkeiten: Klosterneuburg bekommt einen "Meinl Mohr". Im Spätsommer 2018 wird eine Filiale am Stadtplatz eröffnen. Auf 600 Quadratmetern gibt es exklusive Feinkost, Delikatessen und viel viel mehr.

Na das sind doch mal feine Neuigkeiten: Klosterneuburg bekommt einen "Meinl Mohr". Im Spätsommer 2018 wird eine Filiale am Stadtplatz eröffnen. Auf 600 Quadratmetern gibt es exklusive Feinkost, Delikatessen und viel viel mehr.

Das lässt das Klosterneuburger Feinschmeckerherz höher schlagen: Im Spätsommer/Herbst 2018 wird der Wiener Feinkost-Lebensmittelhändler Meinl am Graben auf dem Klosterneuburger Stadtplatz eine Filiale eröffnen. Auf rund 600 Quadratmetern Verkaufsfläche erwartet die Kunden ein neues Nahversorgerkonzept, das mit Frische, Feinkost, Fisch und Fleisch in bester Qualität punkten will. „In Klosterneuburg liegt unser Schwerpunkt auf dem gesamten Frischebereich sowie auf erstklassigem Personal“, sagt Meinl am Graben-Geschäftsführer Udo Kaubek laut "Wirtschaftspressedienst", der sich auf ein "CASH"-Interview beruft.

 

Der Standort soll neu gebaut werden. „Klosterneuburg hat ein besonders zahlungskräftiges Publikum“, sagt Kaubek. Außerdem liegen dort die Mietkosten deutlich unter jenen, die Meinl am Graben für sein Stammhaus in der Wiener Innenstadt bezahlen muss.

Obwohl die Konsumenten sehr preissensibel sind, „ist die Bereitschaft erkennbar, für ausgezeichnete Produkte Geld auszugeben. Was wir sehen, sind zwei Entwicklungen: die eine Richtung Billigware, die andere in Richtung exklusive Produkte. Diese Richtung ist unsere“, betont der Meinl am Graben-Geschäftsführer.

In Klosterneuburg sind die Pläne jedenfalls bekannt, Stadtchef Stefan Schmuckenschlager (VP) auf "Heute"-Nachfrage: "Mehr Angebot im höchsten Qualitätssegment ist auf jeden Fall begrüßenswert. Ich kann es aber noch nicht definitiv bestätigen."

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen