Meinungsforscher Fritz Karmasin (83) gestorben

Bild: OTS/Alex Halada

Fritz Karmasin, langjähriger Geschäftsführer des Österreichischen Gallup-Institutes, ist am Freitag 83-jährig verstorben. Das berichtete die "Presse" am selben Tag in ihrer Online-Ausgabe.

Fritz Karmasin, langjähriger Geschäftsführer des Österreichischen Gallup-Institutes, ist am Freitag 83-jährig verstorben. Das berichtete die "Presse" am selben Tag in ihrer Online-Ausgabe.

Karmasin galt als Pionier der österreichischen Markt- und Meinungsforschung und hat die Branche knapp 50 Jahre lang wesentlich geprägt. Gemeinsam mit seiner Gattin Helene sowie Tocher Sophie und Sohn Matthias hat Karmasin eine regelrechte Dynastie von Kommunikationsprofis aufgebaut. Eine Bestätigung vonseiten des Gallup-Institutes oder der Familie gab es am Freitag vorerst noch nicht.

Seit 1961 war Karmasin Geschäftsführer des Österreichischen Gallup-Institutes. Seit 1970 war er außerdem Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaften der Universität Wien, wo er 1984 habilitierte und 1989 auch zum Universitätsprofessor ernannt wurde.

1996 wurde Fritz Karmasin mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet, zwei Jahre darauf erhielt er die Große Silberne Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Wien und 2003 das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen