Millionen Heuschrecken befallen Moschee in Mekka

Die Stadt Mekka in Saudi-Arabien hat derzeit mit einer wahren Insekten-Invasion zu kämpfen. Millionen Heuschrecken sorgen für Ärger bei den Menschen.

Ein gewaltiger Heuschreckenschwarm hat in der Stadt Mekka für mächtig Aufregung gesorgt. Die Insekten-Invasion war dabei so schlimm, dass die Behörden Reinigungsteams aussenden mussten.

In den Sozialen Medien wurden daraufhin zahlreiche Videos von der Heuschrecken-Plage gepostet. Die Aufnahmen zeigen unzählige Insekten, die in der Großen Moschee der Stadt um die Reinungskräfte herumfliegen.

Jedes Jahr versammeln sich Millionen muslimischer Pilger in Mekka. "Spezialisierte Teams wurden damit beauftragt, die Insekten zu beseitigen", so die Behörden gegenüber örtlichen Medien.

140 Personen gegen Heuschrecken

Die Behörden hätten alle Anstrengungen unternommen, um die Ausrottung der Heuschrecken "im Interesse der Sicherheit und des Wohlbefindens der Gäste im Gottes Haus zu beschleunigen", erklärten die Verantwortlichen weiter.

Bei den Heuschrecken soll es sich um "schwarze Heuschrecken" handeln. Knapp 140 Personen gehen nun gegen den Befall der Insekten bei der Moschee vor. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Saudi-ArabienGood NewsWeltwocheTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen