Melania Trump möchte Unsummen für diesen weißen Hut

2018 trug Melania Trump den weißen Hut zum ersten Empfang im Weißen Haus mit dem französischen Staatspresidenten Macron. Jetzt möchte sie Kapital daraus schlagen.
2018 trug Melania Trump den weißen Hut zum ersten Empfang im Weißen Haus mit dem französischen Staatspresidenten Macron. Jetzt möchte sie Kapital daraus schlagen.imago images/ZUMA Wire
Die Ex First Lady hat sich in letzter Zeit nicht mehr öffentlich blicken lassen. Jetzt schickt sie ihren berühmten weißen Hut vor und versteigert ihn.

Wie US-Fernsehsender CNN berichtet, hat Melania Trump vor Kapital aus ihrer Episode als First Lady schlagen zu wollen. Ungewöhnlich, wie die Amtszeit ihres Ehemannes Donald Trump, gestaltete auch Melania Trump ihre Zeit im Weißen Haus. Sie unternahm nur selten Reisen durch das Land. Ihre "Be Best"-Kampagne, die als Charity Cyber-Mobbing zum Thema hatte, war dank der fragwürdigen Äußerungen ihres Gatten eher von Spott als Erfolg gezeichnet.

Schlechte Zeiten vergolden? 

Melania Trump, die über ihre Zeit in Washington Quellen zufolge, nicht gerade glücklich war, könnte sich jetzt diese Ära im Nachhinein vergolden. Sie begann Kunstwerke, die ihre Augen zeigten als NFTs (Non-fungible token) zu verkaufen. Jetzt auch ihren Hut, der von Modedesigner und Stylist Hervé Pierre stammt. 

Der Hut stammte von Hervé Pierre, das Ensemble von US-Designer Michael Kors.
Der Hut stammte von Hervé Pierre, das Ensemble von US-Designer Michael Kors.imago images/Everett Collection

"Ein Teil für Charity"

Auf ihrer Website melaniatrump.com kann man den Hut noch bis zum 25. Jänner 2022 noch ersteigern. Allerdings liegt der Preis bereits bei ca. 250.000 Euro. Ein Teil davon soll für Waisenkinder gespendet werden. Wie viel dieser Anteil sein wird, konnte "CNN" allerdings auf Nachfrage nicht erfahren. Nicht ungewöhnlich für Familie Trump. Diese war bereits in der Vergangenheit mit ihrer Wohltätigkeitsorganisation "Trump Foundation" wegen finanziellen Ungereimtheiten aufgefallen. 

Die Staatsanwältin von New York, Barbara Underwood, hatte 2018 (also noch während der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump) die Auflösung der Wohltätigkeitsorganisation erreicht. "Es gab ein schockierendes Muster an illegalen Aktionen, die mit der Präsidentschaftskampagne zusammenhing. Hier gab es wiederholte Selbstbedienung und vieles mehr. Die 'Trump Foundation' war wie ein Scheckbuch für Mr. Trump und seine Interessen", so die Staatsanwältin. 

Wie Melania Trump ihre eingenommenen Gelder der Hut-Auktion verteilt? Man darf gespannt sein - und muss warten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mia Time| Akt:
Melania TrumpDonald TrumpWeisses Haus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen