Melk: Teenager-Gang soll Kind (9) attackiert haben

Laut dem Vater gehen die Übeltäter auf Jüngere los.
Laut dem Vater gehen die Übeltäter auf Jüngere los.Bild: iStock (Symbol)

Ein Vater schlägt auf Facebook Alarm: Eine Gruppe von Jugendlichen soll Kinder in Melk terrorisieren. Die Polizei kann die Vorfälle indes nicht bestätigen.

Eine Gruppe von Teenager sorgt derzeit in Melk für Panik bei Eltern. Grund: Die Bande soll Schülern auflauern und diese bedrängen und bespucken. Eine 9-Jährige wurde vom Gehsteig gestoßen.

"Es handelt sich, laut den Aussagen der Kinder, immer um dieselben Jugendlichen", so der Vater, der in einem Facebook-Posting seinem Ärger Luft machte. Er hat Angst um sein Kind, welches die Volksschule in Melk besucht. Eine Mitschülerin (9) seines Sohnes wurde beim Verlassen des Schulgebäudes von der Gang bedrängt und bespuckt.

Bei einem weiteren Übergriff der Halbstarken wurde ein Mädchen beschimpft und festgehalten. Der Kleinen eilte ein Mann zu Hilfe und verhinderte eventuell Schlimmeres. "Die Kinder fürchten sich und da nicht alle etwas zuhause erzählen, musste ich es öffentlich machen", so der besorgte Vater zu "Heute".

Laut den Kinder soll es sich um Jugendliche ausländischer Herkunft im Alter von rund 14 Jahren handeln. Die Gruppe soll auch schon beim Einkaufszentrum Löwenpark aufgefallen sein. Auf Anfrage bei der Polizei wusste diese jedoch noch nichts von solchen Übergriffen.



(hot)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Oberndorf an der MelkGood NewsNiederösterreichKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen