Melzer: "Was Djokovic sagt, ist absoluter Unsinn"

Melzer zu Djokovic: "Es ist nicht alles Teil eines Komplotts."
Melzer zu Djokovic: "Es ist nicht alles Teil eines Komplotts."gepa pictures
Tennis-Ass Jürgen Melzer hat kein Verständnis für die Kritik von Novak Djokovic an der ATP. "Es ist nicht alles Teil eines Komplotts." 

Jürgen Melzer befindet sich auf der Zielgerade seiner Tennis-Karriere. Der 39-jährige Niederösterreicher spielte bei den ATP-Finals in London noch einmal groß auf. Erst im Finale wurde er im Champions-Tiebreak mit Partner Edouard Roger-Vasselin gestoppt. Melzer wird noch bei den Australian Open im Februar aufschlagen, dann vielleicht noch eine Ehrenrunde in Wimbledon drehen. 

Im Tenniszirkus wird Melzer geschätzt. Nicht nur weil er im Einzel und Doppel Top 10 war, der reflektierte Blick nach zwei Jahrzehnten auf der ATP-Tour ist wohltuend und könnte maßgeschneidert sein für die von ihm gewählte Funktion als ÖTV-Sportdirekor. Das ist aber Zukunftsmusik, Melzer tritt den Job 2021 an.

Aktuell übt Melzer in seiner Funktion im ATP-Spielerrat Kritik am besten Tennisspieler der Welt – Novak Djokovic. "Was Novak sagt, ist absoluter Unsinn", stellt Melzer klar.

Melzer bezieht sich auf Djokovics Auftritt bei den ATP-Finals. Dort wetterte der 17-fache Grand-Slam-Sieger gegen die Spielervereinigung. Djokovic behauptete, er sei an einer Rückkehr in den Spielerrat durch die Tennis-Bosse gehindert worden. Über Nacht sei eine neue Regel vereinbart worden, die es verbietet, gleichzeitig Mitglied zweier Spielerorganisationen im Tennis zu sein. Der Serbe sah es als Affront gegen sich und seine Spieler-Organisation PTPA.

Melzer überrascht die Behauptung von Djokovic, dass die Regel über Nacht gegen ihn entworfen worden sei. In den Statuten sei nämlich bereits seit 2006 vermerkt, dass man nicht gleichzeitig Teil zweier Spielerverbände sein kann. "Es macht also keinen Sinn zu glauben, dass das alles Teil eines Komplotts gegen ihn ist, das über Nacht organisiert wurde", sagt er gegenüber "Ubitennis". Für Melzer ist es schlicht unmöglich für einen Spieler, Teil zweier Spielerverbände zu sein. "Das sagt schon der gesunde Menschenverstand."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
TennisNovak Djokovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen