Menü-Karte: Was Lugner & Co. vor dem Ball essen

Die Gäste von Richard Lugner am Opernball 2018 haben es gut: Sie werden von Toni Mörwald bekocht. Es gibt viel Fisch und auch Früchte.

"Glücklich ist, wer vergisst.." heißt der offizielle Opernball-Drink 2018. Glücklich schätzen können sich definitiv aber auch diejenigen, die sich mit Richard Lugner vor dem Aufbruch in die Oper im Grand Hotel stärken dürfen.

Dort gibt es exklusive Verpflegung von "Le Ciel by Toni Mörwald". Unsere "Heute"-Opernballprinzessin Tijana hat uns bereits einige Schnappschüsse zukommen lassen.

Das dortige "Opernball Menü 2018" sieht so aus: Gestartet wird mit dem Amuse Bouche, einem kleinen Häppchen, das oft auch "Gruß aus der Küche" genannt wird.

Danach folgt Atlantik-Hummer mit Artischockensalat und Perigord-Trüffeln. Später wird Wolfsbarsch mit Sake, Hühnerhaut und Imperial-Kaviar serviert.

Den Hauptgang bildet ein Kalbsfilet mit Melanzani, Röstzwiebeln und BBQ-Aromaten. Zum Abschluss wird eine Mandarine mit Kokos, Safran und Raz el Hanout (einer afrikanischen Gewürzmischung) serviert.

Als süßen Abschluss werden "Mignardises" serviert, was soviel heißt wie "kleine süße Naschereien". (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPeoplePromisRichard LugnerOpernballOpernball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen