Autokrimi in Floridsdorf

Mercedes-Bande treibt in Wien weiter ihr Unwesen

In Floridsdorf leben Mercedes-Besitzer mittlerweile in Angst und Schrecken. Eine Bande hat es nämlich auf ihre Fahrzeuge abgesehen.

Maxim Zdziarski
Mercedes-Bande treibt in Wien weiter ihr Unwesen
Die Einbruchsserie geht in Floridsdorf munter weiter.
Leserreporter

Seit Ende Juni zeiht eine Jugendbande durch Wien-Floridsdorf und bricht Fahrzeuge auf. Das Vorgehen ist immer dasselbe: Sie suchen sich neue Mercedes-Modelle aus und schlagen die kleinen Eckscheiben im Fond ein. Anschließend durchwühlen sie das Auto, in der Hoffnung, Wertgegenstände zu finden.

Vor wenigen Tagen gelang es zwei Jugendlichen sogar, einen Ersatzschlüssel zu finden - anschließend machen sie eine Spritztour mit dem 60.000 Euro teuren Mercedes CLA. Der Besitzer konnte sein Fahrzeug via App orten – die halbstarken Nachwuchsgangster bekamen es dann mit der Polizei zu tun. Wie sich herausstellte, hatten die Teenies bereits einige Vorstrafen in ihrem Register. Es handelte sich um einen Mongolen und einen Tschetschenen (beide 14).

Bildstrecke: Mercedes-Bande treibt in Wien weiter ihr Unwesen

1/5
Gehe zur Galerie
    Die Einbruchsserie geht in Floridsdorf munter weiter.
    Die Einbruchsserie geht in Floridsdorf munter weiter.
    Leserreporter

    Zahlreiche Autos aufgebrochen

    Die Einbruchsserie scheint nach der Festnahme jedoch nicht aufzuhören. "Heute"-Leserreporterin Josipa wurde nämlich in der Nacht auf Montag Opfer eines Einbruchs. Sie ist sich sicher, dass dieselbe Bande dahinter steckt, dann ihr Mercedes wurde ebenfalls mit dem Einschlagen der Eckscheibe aufgebrochen. "Bei einem Spaziergang fanden wir allein in unsere Gasse vier weitere aufgebrochene Benz-Modelle", erzählt die Floridsdorferin im "Heute"-Talk.

    Werkstatttermine ausgebucht

    Als ihr Mann schließlich bei der Werkstatt einen Termin ausmachen wollte, scherzte der Mechaniker: "Das ist sicher der hundertste Mercedes, bei dem Seitenscheibe eingeschlagen wurde." Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Doch die Termine scheinen momentan völlig ausgebucht zu sein. Für Josipa heißt es jetzt also vorerst abwarten. Die Polizei ist den Tätern nämlich schon auf der Spur.

    Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/325
    Gehe zur Galerie

      Auf den Punkt gebracht

      • In Floridsdorf treibt eine Bande ihr Unwesen, die es auf Mercedes-Fahrzeuge abgesehen hat
      • Die Jugendbande bricht die Eckscheiben der Autos auf und durchwühlt sie nach Wertgegenständen
      • Selbst nach der Festnahme der Täter reißen die Einbrüche nicht ab, und die Besitzer der aufgebrochenen Fahrzeuge haben Schwierigkeiten, Werkstatttermine zu bekommen
      zdz
      Akt.
      Mehr zum Thema