Mercedes-Lenker bei Crash in Straßengraben geschleudert

Die Einsatzkräfte rückten am Mittwoch zu einem Crash nach Wiesing aus. Ein Autofahrer hatte die Stopptafel ignoriert und war mit einem Pkw kollidiert.

Ein 25-jähriger Österreicher fuhr am Mittwoch gegen 19.20 Uhr mit seinem Mercedes auf der Achensee-Bundesstraße (B 181) vom Autobahnkreisverkehr Wiesing kommend in Richtung Achensee. Zur gleichen Zeit wollte ein 67-jähriger Österreicher mit seinem Pkw von einem Supermarkt kommend in Richtung Ortszentrum Wiesing die B 181 überqueren.

Seinen Angaben zufolge habe der 67-Jährige den von links auf der Bundesstraße kommenden PKW nicht gesehen und habe er deshalb an der dort befindlichen Stopptafel nicht angehalten. Daraufhin kam es zur rechtwinkeligen Kollision der Fahrzeuge.

Mercedes blieb am Dach liegen

Der Mercedes des 25-Jährigen wurde dadurch in den Straßengraben geschleudert und kam dort auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 25-jährige Fahrzeuglenker und dessen 25-jährige Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung nach der Erstversorgung am Unfallort in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert.

Der 67-jährige Unfalllenker erlitt durch den Zusammenstoß lediglich leichte Abschürfungen an der rechten Hand und wurde von den Rettungskräften vor Ort versorgt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichTirolVerkehrsunfallUnfallRettungRettungseinsatzPolizeiFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaWeiterlesen