Merkel bekommt bei Hymne Zitteranfall

Ein Video von Angela Merkel gibt Grund zur Sorge. Als die deutsche Bundeshymne startete, fing sie plötzlich zu zittern an und hörte nicht auf.
Am Dienstag besuchte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski die deutsche Bundeskanzlerin vor dem Kanzleramt. Das frisch gewählte Staatsoberhaupt aus der Ukraine wurde mit dem Militär begrüßt. Die Bundeswehr-Kapelle spielte zudem die Nationalhymne. Dafür stellten sich sowohl Merkel als auch Selenski auf ein Podest. Und dann passierte es: Die deutsche Bundeskanzlerin fing plötzlich unkontrolliert zu zittern an.

Selenski scheint entweder nicht zu merken was passiert oder ist womöglich selbst mit der Situation überfordert. Jedenfalls reagiert er nicht. Personen im Hintergrund scheinen die Bundeskanzlerin zu beobachten, rühren sich aber auch nicht vom Fleck.



CommentCreated with Sketch.40 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Merkel selbst faltet immer wieder die Hände zusammen und lässt sie danach wieder baumeln. Es scheint so, als würde sie sich anstrengen, still zu stehen. Es gelingt ihr jedoch nicht. Der ganze Körper zittert.

Merkel: "Mir geht es sehr gut!"

Erst als die Hymne vorbei ist, scheint sich die deutsche Bundeskanzlerin wieder zu fassen. Sie salutierte noch den Soldaten und verschwand danach mit Selenski ins Bundeskanzleramt.



Bei einer anschließenden Pressekonferenz erwähnte sie den Vorfall nicht, wurde jedoch von Reportern darauf angesprochen. Ihre Antwort: "Ich habe inzwischen mindestens drei Gläser Wasser getrunken. Das hat anscheinend gefehlt. Insofern geht es mir sehr gut!"

Auch Selenski äußerte sich zu dem Vorfall: "Und was Frau Merkel anbelangt: Ich stand neben ihr und glauben Sie mir: Sie war in Sicherheit."

(slo)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
BerlinNewsWeltCDUAngela Merkel