Messer-Attacke nach Streit: Flüchtiger gefasst

Der 26-Jährige ist nicht geständig.
Der 26-Jährige ist nicht geständig.Bild: iStock (Symbol)

Nach dem Besuch eines 26-Jährigen bei einem Gleichaltrigen in seiner Wohnung in Marchegg (Gänserndorf) kam es zum Streit, der Besucher zückte daraufhin ein Messer.

Ein Streit zwischen zwei 26-Jährigen in einer Wohnung in Marchegg (Bezirk Gänserndorf) endete am 15. Februar mit einem Raub und einem Mordversuch. Jetzt konnte der mutmaßliche Täter geschnappt werden.

Was war passiert?

Die beiden Männer gerieten sich in die Haare, der 26-Jährige zückte daraufhin ein Küchenmesser, verletzte seinen Bekannten im Halsbereich, bevor er ihm Bares im dreistelligen Bereich abnahm und flüchtete anschließend mit dem Auto des Verletzten.

Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ordnete in Folge die Festnahme des 26-Jährigen an, der Mann stellte sich schließlich aufgrund des Fahndungsdrucks am 20. Februar in Wien den Polizeibeamten.

Er ist nicht geständig und wurde wegen des Verdachtes des versuchten Mordes in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Es wurde U-Haft verhängt.



(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MarcheggGood NewsNiederösterreichRaubPolizei