Messer-Mann bedroht Security am Hauptbahnhof

Hauptbahnhof Wien
Hauptbahnhof WienBild: Karl Schöndorfer, picturedesk.com/APA
Lauter Trubel am Montag um 7.10 Uhr in der Früh: Ein Mann randalierte im Wiener Hauptbahnhof. Als die Security anrückte, zückte er ein Messer und stieß Todesdrohungen aus.
Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hätten versucht, den Randalierer zu beruhigen. Doch plötzlich habe der 41-Jährige zu einem Taschenmesser gegriffen und die vier Mitarbeiter mit dem Umbringen bedroht. Das meldet die Landespolizeidirektion Wien am Dienstag.

Da sich der Mann auch durch die eintreffenden Polizisten nicht beruhigen ließ, musste dieser schlussendlich festgenommen werden. Während seiner Festnahmen habe der 41-Jährige zudem mehrmals rassistische Parolen geschrien.

Der Pole wurde sowohl nach strafrechtlichen als auch nach verwaltungsstrafrechtlichen Delikten zur Anzeige gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.


Nav-Account heute.at Time| Akt:
FavoritenNewsWienBahnhofPolizeiLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen