51-Jähriger sticht in Park auf Bekannten ein

Inzersdorfer Schubertpark in Wien-Liesing
Inzersdorfer Schubertpark in Wien-LiesingBild: Google Street View
Mitten in einem Park in Wien-Liesing stach der Mann zu. Sein Opfer konnte sich schwer verletzt noch selbst zur Polizei schleppen.
Mit einem Messerstich im Oberkörper schleppte sich am späten Donnerstagnachmittag ein 41-Jähriger in die Polizeiinspektion Purkytgasse. Ein Bekannter habe im Zuge eines Streits im Inzersdorfer Schubertpark, direkt um die Ecke, ein Messer gezückt und zugestochen.

Während das Opfer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, leiteten die Polizisten die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter ein.

Auf Grund der Personsbeschreibung konnte der Verdächtige, ein 51-jähriger Österreicher, in der Nähe seiner Wohnadresse in Wien-Hietzing festgenommen werden. Hintergründe zum Motiv sind derzeit noch nicht bekannt, wie die Landespolizeidirektion Wien am Freitag mitteilt.

Drei Messer-Vorfälle an einem Tag

Am selben Tag gab es noch zwei weitere, ähnliche Vorfälle in Wien: In Floridsdorf durchstach ein 55-Jähriger seinem Nachbarn im Streit mit einem 30-cm-Küchenmesser die Hand und in der Innenstadt bedrohte ein Kebab-Mann seinen Vorgesetzten mit einem Klappmesser in der Hand mit dem Umbringen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiesingNewsWienMesserattackeKörperverletzungLPD Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren