Mann sticht Nachbar mit 30-cm-Messer in die Hand

Stammersdorfer Straße in Floridsdorf
Stammersdorfer Straße in FloridsdorfBild: Google Street View
Ein Streit in einer Floridsdorfer Wohnhausanlage endete am Donnerstagabend blutig: Ein 55-Jähriger stach seinem Nachbar mit einem Küchenmesser durch die Hand.
Wie die Landespolizeidirektion Wien am Freitag mitteilt, ist es am Vorabend, gegen 20.40 Uhr, in Floridsdorf zu einer blutigen Messerattacke gekommen.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand ist es im Innenhof einer Wohnhausanlage in der Stammersdorfer Straße zu einem Streit unter Nachbarn gekommen. Dabei erlitt ein 51-jähriger Bosnier einen Durchstich an der linken Hand. Der mutmaßliche Täter, ein 55-jähriger Serbe wurde von anwesenden Personen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht, der Beschuldigte befindet sich in Haft. Als Tatwaffe konnte ein rund 30 Zentimeter langes Küchenmesser sichergestellt werden.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Drei Messer-Vorfälle an einem Tag

Am selben Tag gab es noch zwei weitere, ähnliche Vorfälle in Wien: In einem Park in Liesing versetzte ein 51-Jähriger einem Bekannten einen Messerstich in den Oberkörper und in der Innenstadt bedrohte ein Kebab-Mann seinen Vorgesetzten mit einem Klappmesser in der Hand mit dem Umbringen.

Die Bilder des Tages

(red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
FloridsdorfNewsWienMesserattacke