Messermann bedroht Passant vor Supermarkt

Der Beschuldigte wurde ins Linzer Polizeianhaltezentrum gebracht.
Der Beschuldigte wurde ins Linzer Polizeianhaltezentrum gebracht.Mike Wolf
Nach Pöbeleien in einem Supermarkt auf der Linzer Landstraße bedrohte ein 23-Jähriger einen Passanten mit einem Messer. Die Polizei fasste ihn rasch.

Begonnen hat alles laut  Polizei in einem Supermarkt auf der Landstraße in der Linzer City. Drei Männer randalierten in dem Geschäft und bedrohten anderen Kunden, steht in einer Aussendung der Polizei-Pressestelle geschrieben.

Direkt vor dem Supermarkt drohte die Situation dann völlig zu eskalieren. Wie Angestellte des Geschäfts behaupten, hielt einer des Trios, ein 23-Jähriger, einem Mann (41) ein Messer vor das Gesicht und bedrohte ihn verbal. Augenblicke danach waren alle drei weg.

Messer nicht gefunden

Einer Polizeistreife gelang es aber rasch den verdächtigen Messermann zu schnappen. Sie trafen ihn in einer nahe gelegenen öffentlichen Toiletten-Anlage. Von den anderen beiden Männern fehlte aber jede Spur. Auch das Messer wurde nicht gefunden.

Bei der folgenden Gegenüberstellung wurde der 23-Jährige eindeutig als Beschuldigter identifiziert. Die Beamten lieferten ihn ins Polizeianhaltezentrum ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeiLinzDrohungHaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen