Täter flüchtete nach Messerstich in Favoriten

Nächtlicher Polizeieinsatz in Wien.
Nächtlicher Polizeieinsatz in Wien.Bild: Archiv, picturedesk.com

Wieder kam es am Mittwochabend zu einem Streit in Wien, der mit einem Messerstich endete. Ein Mann liegt im Spital, der zweite Beteiligte ist flüchtig.

In der Neilreichgasse in Wien-Favoriten soll es laut einem Polizeibericht am Mittwoch (22.8.) um 20.45 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen sein. Der Streit artete aus und endete blutig.

Wie die Landespolizeidirektion Wien mitteilt, habe ein derzeit noch unbekannter Täter ein Messer gezückt und damit auf seinen 30-jährigen Kontrahenten eingestochen. Dieser wurde im Bauchbereich verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es bestehe keine Lebensgefahr.

Der mutmaßliche Täter ergriff die Flucht. Von ihm fehlt bisher jede Spur. Das Landeskriminalamt Wien (Außenstelle Süd) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

"Nähere Hintergründe zur Tat sind derzeit völlig unklar", so die LPD Wien in einer Aussendung am Donnerstag.

Erst Montagnacht kam es im 12. Bezirk zu einer Messerstecherei nach einem Streit, an dem laut Zeugen rund 50 Personen beteiligt waren. Polizeiangaben zufolge hatte sich die Gruppe zu einer Unterredung in einem Lokal getroffen, auf offener Straße war die Situation dann eskaliert. Es kam zu einer Prügelei, bei der einer der Beteiligten ein Messer zückte und seinem Kontrahenten zwei Lungenstiche verpasste, "heute.at" berichtete ausführlich.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bhf. FavoritenGood NewsWiener WohnenPolizeiLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen