Messerstiche im Rücken – Wiener rettet sich zu Nachbar

Mit diesem Messer soll der 28-Jährige schwer verletzt worden sein.
Mit diesem Messer soll der 28-Jährige schwer verletzt worden sein.LPD Wien
Ein Streit unter Bekannten endete in einer Wohnung in Wien mit einer blutigen Messerattacke – ein 28-Jähriger wurde schwer verletzt.

Montag, gegen 19.15 Uhr, wurde die Polizei zu einer Wohnung am Alsergrund alarmiert. Dort war ein 28-Jähriger mit einem Bekannten in Streit geraten und die Auseinandersetzung bald in einer blutigen Messerattacke eskaliert. 

Der Tatverdächtige soll dem 28-Jährigen mehrere Messerstiche im Bereich des Rückens zugefügt haben. Diesem gelang es laut Polizei schwer verletzt in eine Nachbarwohnung zu flüchten, woraufhin ein Zeuge die Polizei alarmierte.

Der Angreifer flüchtete aus der Wohnung, eine Sofortfahndung verlief erfolglos. Die vermeintliche Tatwaffe konnte sichergestellt werden.

Das Opfer wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
AlsergrundWienKörperverletzungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen