Messi bereits gelandet, jetzt macht Paris SG ernst

Lionel Messi soll zu Paris Saint-Germain wechseln.
Lionel Messi soll zu Paris Saint-Germain wechseln.imago images
Nach dem Tränen-Abschied in Barcelona geht es für Lionel Messi Schlag auf Schlag: Bereits heute soll er in Paris den Medizincheck absolvieren. 

„Ich hätte nie gedacht, dass ich mich hier verabschieden muss. Weil ich nie gedacht hätte, dass ich gehen muss. Und jetzt ist dieser Tag da. Es ist vorbei.“

Mit diesen Worten nahm Lionel Messi nach 21 Jahren, 35 Titeln und 672 Toren Abschied vom FC Barcelona. Bereits vor dem ersten Wort seiner Abschiedsrede brach der 34 Jährige in Tränen aus.  

Messi bereits in Paris

Die Tränen nach dem letzten Auftritt für "Barca" waren rasch getrocknet. Laut französischen Medien landete der Fußball-Superstar bereits am Sonntagabend in Paris. Zahlreiche Fans und TV-Stationen warteten am Flughafen, Messi zeigte sich aber nicht. 

Paris Saint-Germain drückt bei der Verpflichtung des Ausnahmekönners richtig aufs Gaspedal. Es gibt keine Zweifel mehr, dass Messi in Zukunft mit Neymar und Kylian Mbappe einen Traumsturm bilden wird.

Der französische Vizemeister soll Messis Vater Jorge und seinen Anwälten bereits am Sonntag einen Vertrag zukommen haben lassen. Pro Jahr würde der Argentinier zwischen 35 und 40 Millionen netto verdienen. Zudem soll er ein Handgeld von 30 Millionen Euro erwarten. Der Kontrakt läuft zwei Jahre mit einer Option für eine zusätzliche Saison. 

Montag Medizincheck, Dienstag Präsentation

Messi könnte bereits am Montag die medizinischen Tests in der Stadt der Liebe absolvieren und den Vertrag unterzeichnen. Am Dienstag soll er vorgestellt werden. Paris SG hat dafür den Eiffelturm angemietet. 

Zuletzt war das vor vier Jahren der Fall. Damals wurde der 222-Millionen-Wechsel von Neymar fixiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Lionel MessiFC BarcelonaParisFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen