Metallica covern bei Gig in Manchester Oasis-Hit

Der Song wurde nach dem Terroranschlag bei einem Konzert von Ariana Grande so etwas wie die inoffizielle Hymne der englischen Metropole.

Die Metal-Legenden aus Kalifornien spielten am Samstag ein Konzert in der Manchester Arena. Genau dort ereignete sich am 22. Mai nach einem Konzert der Popsängerin Ariana Grande ein Terroranschlag, bei dem 22 Menschen getötet worden waren.

Danach entwickelte sich der Oasis-Klassiker "Don't Look Back In Anger" zur inoffiziellen Hymne der Stadt. Diesem Umstand zollten nun auch James Hetfield un Co bei ihrem Auftritt Tribut.

Schlagzeuger Lars Ulrich stellte nach der Show ein Video der Coverversion mit den Worten: "Was für ein Moment! Gänsehaut!" auf Twitter.

Am 31. März 2018 komm das Quartett im Rahmen ihrer "WorldWired"-Tour nach Wien. (baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Manchester CityMusikvideoKonzert Theater BernMetallicaJames Hetfield

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen