Das sind die 10 besten Songs von Metallica

Die wohl größte Metal-Band aller Zeiten bereist wieder einmal den Globus, um Millionen von Fans auf der ganzen Welt zu beglücken.
Am 16. August kommen das Quartett aus San Francisco im Rahmen ihrer "WorldWired"-Tour wieder einmal nach Wien ins Ernst-Happel-Stadion. Nach 36 Jahren im Showgeschäft gelten Metallica als unumstritten größte Stadion-Metalband der Welt. In den fast vier Jahrzehnten haben sich zahlreiche Weltnummern im Kanon der Musiker angesammelt. Natürlich kann man es da live nicht allen Fans recht machen. Manche Titel kommen nicht in den Genuss, während des Sets gespielt zu werden. Doch es gibt ein paar Klassiker, die dürfen bei keinem Auftritt fehlen.



Vor einigen Jahren hat das "Rolling Stone"-Magazin die Leser die zehn besten Metallica-Songs aller Zeiten bestimmen zu lassen. Unter den Top-Ten befinden sich allerdings nur Songs der ersten vier Alben der Band. Das "Black"-Album, sowie "Load", "Reload", "St. Anger" und "Death Magnetic" finden bei den Fans anscheinend nur recht wenig bis gar keine Beachtung.

10. Metallica - Seek & Destroy





Der Klassiker von der Debüt-Platte "Kill 'Em All" darf bei keinem Konzert fehlen. Bei den letzten Konzertreisen wurde "Seek & Destroy" immer als letzte Zugabe angestimmt, um aus den Fans zum Finale beim Mitsing-Refrain noch einmal alles herauszuholen.

9. Metallica - Battery





"Battery" vom Album "Master Of Puppets" ist ein verstecktes Juwel. Der Song erzählt von den schwierigen Anfangstagen Metallicas in den kleinen Clubs in der Bay Area und die Agression und den Frust, den es damals zu bewältigen gab.

8. Metallica - Welcome Home (Sanitarium)





Der Roman "Einer flog übers Kuckucksnest" lieferte die thematische Vorlage zu "Welcome Home (Sanitarium)". Der ebenfalls auf "Master Of Puppets" befindliche Song erzählt von Geisteskrankheiten.

7. Metallica - Blackened





"Blackened" ist wohl einer der schnellsten und zugleich härtesten Songs aus der Feder von James Hetfield. Laut Schlagzeuger Lars Ulrich ließ man sich während des Kretativprozesses zu "...And Justice For All" vor allem durch den Nachrichtensender CNN inspirieren. Umweltverschmutzung fand in "Blackened" die textliche Verarbeitung.

6. Metallica - For Whom The Bell Tolls





Der Song, der den selben Titel wie ein Roman von Ernest Hemingway trägt, schaffte ganz knapp nicht den Einzug in die Top Fünf. Auch thematisch nimmt das Lied Bezug auf die Anti-Kriegs-Geschichte von Hemingway. Das Anfangsriff stammt von Außnahme-Bassist Cliff Burton, der den Sound Metallicas speziell auf "Ride The Lightning" und "Master Of Puppets" entscheidend mitgeprägt hat.

5. Metallica - Creeping Death





Der vorletzte Song auf "Ride The Lightning" handelt von den 10 biblischen Plagen, die Ägypten heimsuchen. Geschrieben hat ihn Kirk Hammett noch für seine Band Exodus, ehe er zu Metallica kam. Über 1.400 Mal wurde er bislang live performt und gilt deshalb als zweitmeist gespielter Song aus dem Metallica-Katalog.

4. Metallica - Orion





Die über 8 Minuten lange Instrumentalnummer "Orion" gilt als der Höhepunkt des musikalischen Vermächtnisses von Bassist Cliff Burton. Der sympathische Viersaiter, der bei einem Tourbus-Unfall in Schweden 1986 ums Leben kam, drückte mit seiner unkonventionellen Art, den Bass zu spielen, zahlreichen Nummern seinen Stempel auf. Mit "Orion" hat er sich ein Denkmal für die Ewigkeit gesetzt.

3. Metallica - Fade To Black





Die Ballade "Fade To Black" vom Album "Ride The Lightning" zählt bei jedem Konzert von Metallica zu den absoluten Highlights. Ein Meer von Feuerzeugen säumt dann immer den Zuschauerraum.

Bei einer gemeinsamen Tour mit Guns'n'Roses im Jahr 1992 entging James Hetfield beim Intro der Nummer nur knapp dem Flammentod. Durch ein Missverständnis stand er damals genau über einer Öffnung für Bühnenfeuerwerk. Er erlitt damals schwere Verbrennungen an den Armen.

2. Metallica - Master Of Puppets





In den Achzigern waren die Jungs von Metallica nicht nur dank ihrer Musik berühmt. Ihr unstillbarer Durst nach Alkohol verpasste ihnen sogar den Spitznamen "Alcoholica". Die Hymne "Master Of Puppets" handelt von diversen Süchten, mit denen fast alle Bandmitglieder im Lauf der Bandgeschichte zu kämpfen hatten.

1. Metallica - One





"One" war der erste Metallica-Song, für den ein Musikvideo gedreht wurde. Viele Fans witterten damals den kommerziellen Ausverkauf der Band. Für Metallica öffnete das Lied tatsächlich neue Möglichkeiten und trug einen weiteren Baustein dazu bei, dass man zur größten Metal-Gruppe aller Zeiten aufstieg.

Das Stück basiert auf dem Roman "Johnny Got His Gun" von Dalton Trumbo über einen Soldaten, der bei einer Minenexplosion sämtliche Gliedmaßen, das Augenlicht, das Hörvermögen sowie die Fähigkeit zu Sprechen verliert. (baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienMusikStarsKonzertJames Hetfield

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema