Michael Jackson ist der "Tote Topverdiener" des Jahres

Einmal im Jahr veröffentlicht "Forbes" die Liste der aktuellen Topverdiener im Musik- und Film-Biz. Eine eigene Kategorie ist dabei auch den bereits verstorbenen Promis gewidmet. Michael Jackson sicherte sich - wie schon in den drei Jahren zuvor - Platz eins auf der Liste.
Einmal im Jahr veröffentlicht die Liste der aktuellen Topverdiener im Musik- und Film-Biz. Eine eigene Kategorie ist dabei auch den bereits verstorbenen Promis gewidmet. Michael Jackson sicherte sich - wie schon in den drei Jahren zuvor - Platz eins auf der Liste.

Michael Jackson verdiente in den vergangenen zwölf Monaten (Oktober 2015 bis Oktober 2016) laut "Forbes"-Schätzung stolze 825 Millionen Dollar (circa 743 Millionen Euro) - und das obwohl der King of Pop 2009 verstorben ist.

Der enorme Profit ist nicht nur auf die Verkäufe von Jackson-Alben zurückzuführen, sondern vor allem auf die Rechte an sämtlichen Beatles-Songs, die Michael Jackson 1985 erwarb. Sony kaufte sich zehn Jahre später 50 Prozent des Katalogs auf und übernahm im März diesen Jahres auch die zweite Hälfte. Der Deal mit dem Jackson-Nachlass, der von Anwalt John Branca verwaltet wird, sorgt für die hohe Summe.

Die weiteren Plätze

Auf Platz zwei hinter dem King of Pop landete "Peanuts"-Schöpfer Charles Schulz mit 48 Millionen Dollar. Ebenfalls auf der Liste finden sich beispielsweise Albert Einstein (Platz neun, 11,5 Millionen Dollar), Prince (Platz fünf, 25 Millionen), Elvis Presley (Platz vier, 27 Millionen) und Arnold Palmer (Platz drei, 40 Millionen).

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen