Miese Quoten für Tine Wittler auf SAT.1

Bild: SAT.1

Nach einer langen Pause meldete sich Tine Wittler am Mittwoch Abend mit einem neuen "Einsatz in vier Wänden - Spezial" zurück. Das "Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen" interessierte allerdings nur wenige Zuschauer. Viel besser lief da der Primetime-Einstand von "Bitte melde dich" auf Sat.1. Die Sendung mit Julia Leischik kehrte ebenfalls nach einer langen Pause auf den Bildschirm zurück.

Nach einer langen Pause meldete sich Tine Wittler am Mittwochabend mit einem neuen auf Sat.1. Die Sendung mit Julia Leischik kehrte ebenfalls nach einer langen Pause auf den Bildschirm zurück.

-Wohnexpertin Tine Wittler schwang in ihrer Doku-Soap "Einsatz in vier Wänden" wieder höchstpersönlich die Abrissbirne. Denn das von RTL so schön titulierte "Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen" war wirklich eine echte Horror-Bude. Da verschlug es auch der sonst so taffen Doku-Soap-Veteranin kurzzeitig die Sprache.

Zu einer guten Quote hatte es aber nicht beigetragen, wieder das größtmögliche Ausmaß an Verwüstung zu zeigen. Das "Einsatz in vier Wänden - Spezial" interessierte insgesamt nur 2,09 Millionen Zuschauer, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag damit bei für RTL-Verhältnisse miserablen 9,2 Prozent.

gewinnt Dokusoap-Duell

SAT.1 setzte sich im Dokusoap-Duell an diesem Abend gegen RTL durch. Auch Julia Leischik kehrte mit neuen Folgen von "Bitte melde dich" bei Sat.1 zurück und lockte immerhin 3,44 Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Mit 12,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum lag "Bitte melde dich" auf einem für Sat.1-Verhältnisse guten Niveau.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen