Mieten steigen heuer wohl noch ein drittes Mal an

Aufgrund der Inflation werden Altbau-Kategoriemieten wohl weiter ansteigen.
Aufgrund der Inflation werden Altbau-Kategoriemieten wohl weiter ansteigen.iStockphoto
2022 könnten die Altbaumieten erneut steigen – Aufgrund der Mega-Inflation rechnet die Arbeiterkammer mit einer dritten Preiserhöhung diesen Herbst.

Die Arbeiterkammer schlägt Alarm: Wegen der Mega-Inflation könnten die Altbau-Kategoriemieten 2022 noch ein drittes Mal (nach April und Juni) angehoben werden. Im Gesamtjahr dürfte sich damit die Mehrbelastung für die 145.000 Haushalte im Schnitt auf jeweils 374 Euro summieren. Die 345.000 Altbaumieter, die unter das Richtwert-System fallen, zahlen in diesem Jahr 294 Euro mehr.

Zukünftige Preiserhöhungen

Nächste gesetzlich mögliche Preiserhöhung hier: am 1. April 2023. Wohl ein zweites Mal zur Kasse gebeten werden die mehr als 434.000 Haushalte im Privat-Segment. Hier können die Preise wie bei den Kategoriemieten immer dann angehoben werden, wenn die Inflation um über 5 Prozent zugelegt hat. Mehrbelastung 2022: 477 Euro. Hinzu kommen für jeden Haushalt 38 Euro an automatisch mitsteigenden Verwaltungskosten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MieteÖsterreichWirtschaftTeuerungen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen