Mieter warten seit 2013 auf Sanierung

Bild: Sabine Hertel

Aufregung im Liesinger Gemeindebau Ambrosweg 19: Über zweieinhalb Jahre hinweg zahlten die Bewohner höhere Mieten. Doch: Auf die in Aussicht gestellte Sanierung warten sie seit 2013.

Bröckelnder Putz, alte Fenster: Der Gemeindebau am Ambrosweg 19 verfällt. "Schon 2013 wurde eine Sanierung angekündigt, mit der Begründung wurden die Mieten ab 2014 für zweieinhalb Jahre erhöht", sagt Mieterin Heike Eder.

Doch die Wohnbauten aus den 1950er- Jahren sehen heute noch immer gleich aus. "Durch meine Fenster zieht es, die Wände sind kalt", so Eder. "Wir bedauern die Verzögerung. Im Interesse der Mieter sind zusätzliche Maßnahmen nach den neuesten Richtlinien dazugekommen", so Wiener Wohnen-Sprecher Jörg Neumayer.

Geplant: Wärmedämmung, neue Fenster, Leitungen und eine neue Grünanlage. "Im Frühjahr 2017 startet die Sanierung."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen