Feier zu "Hannis" 60er

Mikl feiert Geburtstag: "Du sollst 120 Jahre werden"

Mit 2.000 Gästen hat Johanna Mikl-Leitner am Montag ihren 60. Geburtstag gefeiert. Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport gratulierte. 

Newsdesk Heute
Mikl feiert Geburtstag: "Du sollst 120 Jahre werden"
Große Geste von den Kleinsten: Johanna Mikl-Leitner bekam von "Minnie Maus" einen Blumenstraß zum 60er.
Sabine Hertel

Johanna Mikl-Leitner ruft – und alle kommen. Am Rosenmontag feierte die niederösterreichische Landeshauptfrau ihren runden Geburtstag gemeinsam mit Familie, Freunden und Wegbegleitern. 2.000 Gäste hatten den Weg ins Stift Klosterneuburg gefunden. Und zwar in ein sehr sicheres Stift Klosterneuburg. Das Areal war sehr gut bewacht, Drohnen kreisten, ab dem Kreisverkehr zum Stift gab es ein starkes Polizeiaufgebot. 

200 VIPs mittendrin statt nur dabei

Alleine die Begrüßung der VIPs im gesteckt vollen Binderstadl nahm sehr viel Zeit in Anspruch. Ihre Aufwartung machten unter anderen Bundeskanzler Karl Nehammer, Alt-Landeshauptmann Erwin Pröll, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, der bayrische Innenminister Joachim Hermann, die Landeshauptleute Christopher Drexler (Steiermark), Thomas Stelzer (Oberösterreich), zahlreiche Mitglieder der Bundesregierung und das Regierungsteam der ÖVP Niederösterreich.

ALLE FOTOS – Mikls große Geburtstagsfeier

    Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner lud am 12. Februar zur großen 60er-Feier ins Stift Klosterneuburg. Rund 2.000 Gäste gratulierten.
    Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner lud am 12. Februar zur großen 60er-Feier ins Stift Klosterneuburg. Rund 2.000 Gäste gratulierten.
    Sabine Hertel

    Auch rote Granden gratulierten

    Aber auch die anderen Parteien waren prominent vertreten: Die Fahnen der SPÖ hielten Alt-Bundespräsident Heinz Fischer, die zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures, Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und sein Vorgänger Hans Niessl hoch. Von grüner Seite feierten Vizekanzler Werner Kogler und Klubobfrau Helga Krismer mit. Die FPÖ wurde von Landeshauptfrau-Stellvertreter Udo Landbauer repräsentiert. Die Feier nicht entgehen ließ sich auch Ex-Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein.

    Anwesende Wirtschaftsprominenz unter anderem: Ex-Siemens-Chef Wolfgang Hesoun, der Aufsichtsratspräsident der Vienna Insurance Group, Günter Geyer, Uniqua-Chef Andreas Brandstetter, Raiffeisen-General Erwin Hameseder und Leipnik-Lundenburger-Chef Josef Pröll.

    Weiters gesichtet: Promi-Koch Toni Mörwald, Star-Geigerin Lidia Baich, Entertainer Alfons Haider, das Magierduo Amelie van Tass und Thommy Ten, der Schauspieler und Intendant Adi Hirschal, die Fußball-Legenden Michael Konsel und Herbert Prohaska sowie Ex-Model und Schauspielerin Barbara Meier mit ihrem Mann Klemens Hallmann.

    Johanna Mikl-Leitner
    Geboren wurde Johanna Mikl-Leitner am 9. Februar 1964 in Hollabrunn. Von 1999 bis 2003 saß sie für die ÖVP im Nationalrat. Von 2003 bis 2011 war sie Landesrätin für Soziales, EU-Regionalpolitik, Arbeit und Familie in der niederösterreichischen Landesregierung unter Erwin Pröll. 2011 wechselte sie in die Bundespolitik als Innenministerin unter Bundeskanzler Werner Faymann. Das blieb sie bis 2016, ehe sie wieder nach Niederösterreich wechselte. Zunächst bekleidete sie die Positionen der Landeshauptmann-Stellvertreterin und Landesrätin für Finanzen, Wohnbau und Arbeitsmarkt. 2017 folgte sie dann Erwin Pröll an der Spitze der niederösterreichischen Landesrergierung. Seit 25. März 2017 ist Mikl-Leitner Parteiobfrau der mächtigen ÖVP Niederösterreich. Derzeit führt sie eine schwarz-blaue Koalition mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Udo Landbauer (FPÖ).

    Auf der Bühne geehrt wurde das Geburtstagskind vom Kanzler, dem Wiener Bürgermeister, Amtsvorgänger Erwin Pröll sowie Niederösterreichs Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Pröll erzählte, dass er Mikl-Leitner bei einer Buchpräsentation als "lebendige Weinviertlerin" bei einer Buchpräsentation kennengelernt habe. Dort sei man ins Gespräch gekommen und er habe sie gefragt, ob sie politisch tätig werden wolle. Sie habe zugesagt und gleich einmal die parteiübergreifende Initiative für seine Wiederwahl gemanagt. Bei einer Team-Besprechung sei er etwas später in den Regierungssitzungsaal gekommen. "Dort die große Überraschung: Hanni saß bereits am Sessel des Landeshauptmanns", erzählte er unter Applaus der Gäste.

    "Du sollst 120 Jahre werden"

    Der Kanzler wiederum erinnerte an die mehr als 1.000jährige christlich-jüdische Tradition: "Wenn immer Juden zusammenkommen, trinken sie auf das Leben – L'Chaim." Mit diesem Trinkspruch wünschte auch er Mikl-Leitner alles Gute. Schon zuvor hatte Michael Ludwig ein jüdisches Sprichwort gebracht: "Du sollst 120 Jahre werden. Du hast jetzt Halbzeit. Alles Gute für die zweite Hälfte."

    DAS VIDEO – So feierten 2.000 Gäste die "Hanni"

    Eine sichtlich gerührte "Hanni" Mikl-Leitner bedankte sich bei all ihren Begleitern für ein "erfülltes Leben voller Bewegung und Begegnungen", warf aber auch einen Blick zurück: "Ich bin in einem Dorf aufgewachsen – nahe dem Eisernen Vorhang. Heute lebe ich in einer Stadt im Herzen Europas." Ihre Eltern hätten ihr Hausverstand und Bodenständigkeit mit auf den Weg gegeben. Dieser Weg habe sie darin bestätigt, "dass Herz und Verstand, Mut und Klarheit sowie Respekt und Weltoffenheit die wertvollsten Wegbegleiter sind".

    Mit Hanni kann man ordentlich feiern.
    Josef Pröll
    Ex-Vizekanzler

    Zu hören gab’s aber auch allerhand Anekdoten: Schauspielerin Kristina Sprenger, die die Feier moderierte, erinnerte sich, bei Mikl-Leitner zum Risotto-Essen eingeladen gewesen zu sein. Angekündigt war Kürbis-Risotto, die Landeshauptfrau verwechselte den allerdings mit Marillen. "Also hab ich ein süßes Risotto bekommen von ihr", lachte Sprenger im "Heute"-Talk. Josef Pröll erzählte schmunzelnd, dass er sich mit Mikl-Leitner immer um die Frage gematcht habe, welcher der bessere Grüne Veltliner ist: "Die Hanni ist ja auch eine, mit der man ordentlich feiern kann." Verteidigungsministerin Klaudia Tanner wiederum erinnerte sich an einen gemeinsamen Modeshopping-Tag in ihrer ehemaligen Heimatgemeinde Randegg im Bezirk Scheibbs: "Sie hat auch den richtigen Geschmack und Blick für Mode. Auch das ist was, was uns verbindet."

    Europaministerin Karoline Edtstadler hob die Durchsetzungsstärke und den Humor der Landeshauptfrau hervor. Beeindruckend sei aber auch, "wie sie für Frauen einsteht und damit ein Vorbild für alle Frauen, nicht nur in der Politik, ist". Auch wenn sich Mikl-Leitner bescheiden gezeigt und die Gäste gebeten hatte, statt Geschenken für das SOS Kinderdorf und die Organisation Rainbows Niederösterreich zu spenden, ließen sich ein paar nicht davon abhalten. So auch Edtstadler: Von ihr gab’s für die Jubilarin gemeinsame Zeit mit den Hunden der beiden Politikerin.

    Barbara Meier, sie kam direkt vom Traumurlaub am Strand, musste bei der Frage, was man von der Landeshauptfrau lernen kann, nicht lange nachdenken: "Ich habe zuletzt eine Veranstaltung moderiert, wo es auch um Frauenpower ging. Da habe ich gleich an die Hanni denken müssen. Sie zeigt, wie eine Frau vorangehen kann, den eigenen Weg, den sie geht, und so unabhängig von Männern ihr Ding macht. Einfach als Frau ist sie ein schönes Vorbild, weil sie so eine Powerfrau ist, immer Energie hat und sich für alles interessiert."

    "Heute" wollte aber auch von Star-Pianist Rudolf Buchbinder wissen, wie sich eine Sonate für Mikl-Leitner anhören würde. "Die Hanni hat so eine Kondition, da müsste ich eine 24-Stunden-Sonate schreiben", antwortete er mit einem Lachen.

    Auf den Punkt gebracht

    • Die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner feierte ihren 60er im Stift Klosterneuburg mit 2.000 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport, darunter prominente Persönlichkeiten wie Karl Nehammer, Erwin Pröll und Wolfgang Sobotka
    • Die Feier wurde von Reden, persönlichen Anekdoten und Glückwünschen geprägt, wobei Mikl-Leitners Bodenständigkeit und Weltoffenheit betont wurde
    • Statt Geschenken hatte sie um Spenden für wohltätige Zwecke gebeten

    FOTOSTORY – 60 Jahre Johanna Mikl-Leitner

      Johanna Mikl-Leitner wurde am 9. Februar 1964 in Niederösterreich geboren.
      Johanna Mikl-Leitner wurde am 9. Februar 1964 in Niederösterreich geboren.
      privat
      red
      Akt.