"Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe"

Miley Cyrus macht ihre Mutter Tish für ihren erneuten Marihuana-Konsum verantwortlich.
Lange Zeit war es ruhig um Popsängerin Miley Cyrus (26), jetzt ist wieder zurück: Auf Instagram zeigt sie sich gewohnt provokant. Zuletzt teilte sie ein Video, in dem zu sehen ist, wie sich von ihren Fans begrapschen lässt.

"Meine Mama ist schuld, dass ich kiffe"

Außerdem gab Miley zu, dass sie wieder kifft, knapp ein Jahr war sie clean. Schuld an ihrem Rückfall sei laut der Musikerin ihre Mutter Tish. Die "Malibu"-Interpretin verriet im Interview mit "The Sun", dass sie ab und zu kiffen: "Meine Mutter hat mich wieder dazu gebracht. Wenn ich arbeite, bin nicht ganz hundertprozentig da; also rauche ich nicht, wenn ich arbeite."



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Erst vor Kurzem veröffentlichte sie die Country-Single "Nothing Breaks Like a Heart", eine Zusammenarbeit mit dem "Uptown Funk"-Produzenten Mark Ronson und ihre erste neue Single seit der 2017er-LP "Younger Now".

Mark Ronson: "Nothing Breaks Like a Heart" ft. Miley Cyrus

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
StarsMiley Cyrus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen