Miley Cyrus krächzte sich durch Wien-Konzert

Viele bezeichnen Miley Cyrus wegen ihrer schrägen Auftritte als krank, am Dienstag beim Wien-Konzert in der Stadthalle war sie es wirklich. Tausende Fans mussten der 21-Jährigen beim Krächzen zuhören. Zwischenzeitlich sah es gar so aus, als müsste sie ihren Auftritt abbrechen, doch das Teenie-Idol hielt durch. Es gab unterstützende Sprechchöre und Buh-Rufe gleichermaßen.

Vor dem Konzert warteten die Cyrus-Anhänger nach dem Einlass in die Stadthalle bis zu zweieinhalb Stunden bei hohen Temperaturen. So manches Mädchen fiel um oder musste sich übergeben.

Miley startete ihre Kindergeburtstags-Pornoshow mit SMS (Bangerz), und die Fans merkten bald: Die 21-Jährige ist ja krank! Die Arme krächzte sich auf der Bühne durch ihr Programm und wurde immer heiserer. Es gab trotzdem Küsse für die Tänzer und laszive Bewegungen, wie man sie von der ehemaligen Hannah Montana inzwischen erwartet.

"I'm fucking sick"

Schließlich wandte sie sich doch ans Publikum. "I'm fucking sick, you gonna help me out", wollte sie Unterstützung von ihren Fans. Die treuesten hielten ihr die Stange und stimmten zu "Miley"-Sprechchören an, doch in der Stadthalle wurden auch Buh-Rufe laut.

Porno-Show, Riesen-Hot-Dog und Tierkostüme

Miley zelebrierte trotz Krankheit eine mega Porno-Show und und der Schweiz war in Wien dabei. Die Tänzer haben übrigens weit mehr an als Miley, die auf transparente Strümpfe und am Bein hochgeschnittene Bodys setzt. Mileys Background-Leute steckten über lange Strecken des Konzerts in schrägen Tier-Kostümen.

"Wrecking Ball" - stilvoll von Miley im Glitzerkleid alleine auf der Bühne dargeboten, unterlegt mit einem einfachen, aber schönen Lichteffekt - war der Höhepunkt eines durchwachsenen Abends. Ihre Band konnte mit einigen allzu heftigen Beats nicht begeistern. Sie waren vielleicht als rebellischer Ausdruck gedacht, wirkten aber ebenso aufgesetzt wie Cyrus' Versuch, sich durch Bespucken des Publikums mit Mineralwasser (siehe Video unten) oder "zertrümmern" einer aufblasbaren Gitarre punkig zu geben.

Neben "Wrecking Ball" kamen zumindest auch drei andere Nummern gut an - es handelte sich dabei aber um Coverversionen. "Lucy In The Sky With Diamonds" (Beatles), "Hey Ya!" (Outkast) und "Jolene" (Dolly Parton) waren Mileys eigenen Stücken haushoch überlegen.

Geklautes Luxusauto wieder aufgetaucht

Privat kann die 21-Jährige aufatmen: Vor einer Woche klaute ihr ein diebisches Pärchen den Maserati aus der Garage. Nur 60 Kilometer von Los Angeles entfernt. Gute Nachricht: Ruiniert wurde nichts!

Setliste:


 SMS (Bangerz)
4x4
Love Money Party
My Darlin'
Maybe You're Right
FU
Do My Thang
#GETITRIGHT
Can't Be Tamed
Adore You
Lucy in the Sky with Diamonds (Beatles Cover)
Drive
Rooting For My Baby
Summertime Sadness (Lana Del Rey Cover)
There Is A Light That Never Goes Out (The Smiths Cover)
Jolene (Dolly Parton Cover)
23
On My Own
Someone Else

Zugabe 1:


We Can't Stop
Wrecking Ball

Zugabe 2:


Party in the U.S.A.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen