Militärschüler reiten mit Petitionen zum Parlament

Sportliche Protestaktion gegen die Schließung des Militärgymnasiums Wr. Neustadt: Hoch zu Ross, mit dem Rad und zu Fuß wurden 35.000 Unterschriften von insgesamt 70 Schülern von Wr. Neustadt nach Wien befördert.

Dort wurde das "Rettungspaket" an Parlamentsdirektor Harald Dossi übergeben. "Die Petitionen wurden in nur vier Wochen gesammelt", hofft Direktor Werner Sulzengruber auf die Rettung seiner Schule.

Wie berichtet, will Verteidigungsminister Klug (SP) das in zwei Jahren zusperren. Auch politisch geht der Protest weiter: Für die Landtagssitzung beantragte die FP eine "Aktuelle Stunde".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen