Millionen-Deal: Geizhals übernimmt tarife.at

Geizhals ist ein Online-Preisvergleichsportal. Das Unternehmen übernimmt nun das Mobilfunk- und Telekommunikation- Vergleichsportal tarife.at.
Geizhals ist ein Online-Preisvergleichsportal. Das Unternehmen übernimmt nun das Mobilfunk- und Telekommunikation- Vergleichsportal tarife.at.Guenther PEROUTKA / WirtschaftsBlatt / picturedesk.com
Geizhals übernimmt das Mobilfunk- und Telekommunikation-Vergleichsportal Tarife.at. Der Kaufpreis liege im "einstelligen Millionenbetrag", hieß es.

Auf der Suche nach dem passenden Handytarif bieten Online-Vergleichsplattformen eine große Hilfe. Vor allem während der Pandemie boomt das Geschäft. Rund 35 unterschiedliche Anbieter gibt es in Österreich, die Millionen an Tarifkombinationen vergleichen.

Jetzt kommt es in der Branche zu einer millionenschweren Übernahme: Das Preisvergleichsportal Geizhals.at übernimmt das Mobilfunk- und Telekommunikation-Vergleichsportal Tarife.at. Wie Tarife.at-Gründer Maximilian Schirmer erklärte, belaufe sich der Kaufpreis auf einen "einstelligen Millionenbetrag im stabilen Mittel". 

Keine Änderung für Kunden

Laut einem Bericht im "Standard" kostet die Übernahme rund fünf Millionen Euro. Der 29-Jährige bleibt mit einer Jobgarantie und Jobverpflichtung noch mindestens die nächsten fünf Jahre an Bord. Für Kundinnen und Kunden soll sich nichts ändern, Tarife.at bleibt als Marke und GmbH bestehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Website Tarife.at verzeichnete zuletzt 350.000 Besucherinnen und Besucher im Monat, die im Jahr 2020 über 50.000 Verträge über das Vergleichsportal abschlossen. Der direkte Vertragsabschluss erfolgt auf der Website der Mobilfunk- und Telekommunikationsunternehmen, Tarife.at erhält dann eine Provision.

Bereits als Schüler hat sich Schirmer in der Welt der Online-Vergleichsportal im Bereich Mobilfunk und Telekom versucht, als Informatik-Student baute er dann ab 2012 Tarife.at auf. Er programmiert bis heute das Online-Preisvergleichsportal und die Algorithmen in Eigenregie. Neben Schirmer gibt es noch zwei weitere Mitarbeiterinnen.

Zwölf Millionen User bei Geizhals

Tarife.at bekommt einen schlagkräftigen, neuen Eigentümer. Das Unternehmen Geizhals will hingegen weiter wachsen und neben Produkten auch bei Dienstleistungen mitmischen. Mittlerweile besuchen Geizhals.at und Geizhals.de rund zwölf Millionen User monatlich. Als Vergleichsplattform existiert das Unternehmen seit 1997.

Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen