Gratis in Dauerausstellung

Mini-Stephansdom steht jetzt im neuen Wien Museum

5,5 Meter großes Modell aus dem 19. Jahrhundert verstaubte am Dom-Dachboden. Nun kann es bald im Wien Museum am Karlsplatz bestaunt werden. 

Wien Heute
Mini-Stephansdom steht jetzt im neuen Wien Museum
5,5 Meter hohes Stephansdom-Modell im neuen Wien Museum.
Sabine Hertel

Der "kleine Bruder" des Stephansdoms steht nun im Wien Museum am Karlsplatz . Montag wurde das 5,5 Meter große Modell des Künstlers Carl Schopp in der neuen Ausstellungshalle präsentiert. Das Modell entstand in den 1860er Jahren, war jahrzehntelang im Historischen Museum der Stadt Wien im Rathaus zu sehen. Es wurde in den 1950er-Jahren am Dachboden des Stephansdoms eingelagert – und erst im Jahr 2020 entstaubt, in Einzelteile zerlegt und in das neue Wien Museum gebracht.

1/5
Gehe zur Galerie
    Arbeiter bauten im Wien Museum das über 150 Jahre alte Stephansdom-Modell auf.
    Arbeiter bauten im Wien Museum das über 150 Jahre alte Stephansdom-Modell auf.
    Sabine Hertel

    Eröffnung am 6. Dezember 2023

    Dort wurde es nun zusammengebaut, die Restaurierungsarbeiten wurden am Montag (6.11.) abgeschlossen. Ab 6. Dezember wird der Mini-Stephansdom nun Teil der neuen Dauerausstellung sein – und die Besucher begeistern. Die neue Dauerausstellung trägt den Titel "Wien, meine Geschichte" und wird auf drei Etagen und 3.300 Quadratmetern rund 5.000 Jahre Geschichte der Stadt Wien präsentieren.

    " pubname="Heuteat" widgetname="0011r00002QDsVq_1112" />

    Gratis-Eintritt in Dauerausstellung

    Der Besuch der Daueraustellung soll kostenlos sein, wurde am Montag angekündigt. Lediglich für die Sonderausstellungen wird Eintritt verlangt. Eine neue Werbekampagne mit dem Slogan "Meine Geschichte" soll Lust auf den Besuch des neuen Wien Museums am Wiener Karlsplatz machen.

    1/55
    Gehe zur Galerie
      <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
      24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
      Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK
      red
      Akt.