Minus 5 Grad! Kälte-Pol war heute im Mühlviertel

Jetzt ist es so richtig kalt. Viele Autofahrer fanden heute Früh schon ersten Raureif auf den Windschutzscheiben. Am kältesten war es im Mühlviertel.
Bibber-Wetter heute Früh in OÖ. Nach dem Sommer-Wetter von vergangener Woche stürzten die Temperaturen in der Nacht in den Keller. Sogar unter Null! Winterhaube statt Badehose!

In einer frostigen Vollmond-Nacht war es in OÖ im Mühlviertel am kältesten. Laut Wetterdienst UBIMET hatte es in der Nacht in Summerau (Bez. Freistadt) Minus 4,8 Grad. In Freistadt waren es Minus 2,9 Grad, in Reichenau im Mühlkreis Minus 1,8 Grad.

Auch in den anderen Bundesländer kam es verbreitet zu Frost. „Der Kältepol des Landes lag im Luftkurort Flattnitz (in Kärnten, Anm.) mit -5,7 Grad", so UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer: „Auch hier war es die kälteste Nacht seit Messbeginn, der bisherige Rekord stammte aus dem Jahr 1972 mit -5,4 Grad." Neue Kälterekorde gab es teilweise auch in Oberösterreich und der Steiermark. Nur in Vorarlberg verlief die Nacht weitgehend frostfrei, hier setzte sich allmählich schon wärmere Luft durch.

Wie die Temperaturaufstellung der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) zeigt, war es auch in der Früh noch eisig kalt. In Freistadt hatte es um 8 Uhr noch immer fast Minus zwei Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Schärding brachte es auf knapp 3 Grad, in Windischgarsten waren es -0,3 Grad.

Linz war im Gegensatz dazu regelrecht warm. 6,3 Grad wurden um 8 Uhr gemessen.



So geht's jetzt weiter


Kalt aber schön geht's in den nächsten Tagen weiter. In der Früh ist es weiterhin oft frostig, unter Tags aber sehr schön und mit bis zu 20 Grad.

Am Samstag kommt dann der nächste Wettersturz. Es wird noch einmal spürbar kälter. Es gibt maximal 8 bis 14 Grad und die Schneefallgrenze sinkt.

(rep)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
FreistadtNewsOberösterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen