Mischlingsrüde biss schon zum neunten Mal (!) zu

Eine Maulkorbpflicht an allen öffentlichen Orten gilt außerdem für bissige Hunde - das sind jene Hunde, die bereits einmal einen Menschen oder Artgenossen gebissen haben.
Eine Maulkorbpflicht an allen öffentlichen Orten gilt außerdem für bissige Hunde - das sind jene Hunde, die bereits einmal einen Menschen oder Artgenossen gebissen haben.Bild: Symbolfoto: imago stock & people
Ein Mann, der vor einer Schule auf sein Enkerl wartete, wurde von einem Hund gebissen. Es war schon die neunte (!) Attacke des selben Tieres.

Die Attacke geschah vor einer Schule im Bezirk Grieskirchen. Laut Polizei stand dort am vergangenen Freitag ein 65-Jähriger, um auf seinen Enkelsohn zu warten.

Plötzlich biss der Hund des 77-Jährigen, ein Mischlingsrüde (12 Jahre) zu. Das 65-jährige Opfer aus dem Bezirk Grieskirchen erlitt durch den Hundesbiss eine "Verletzung unbestimmten Grades", so die Polizei.



Neun Mal zugebissen

Der Hund hat schon zum neunten Mal (!) zugebissen. Erst im Vorjahr hat er einen Schüler verletzt. Damals wurde durch Intervention der Polizei bei der zuständigen Gemeinde erreicht, dass dem Hundehalter strengere Auflagen erteilt wurden.



Kein Maulkorb


Der Mann wurde dazu verpflichtet, den Hund in der Öffentlichkeit an der Leine und mit Maulkorb zu führen. Das dürfte nicht der Fall gewesen sein. Der Mund hatte offenbar keinen Maulkorb.

Was mit dem Hund jetzt geschieht, muss jetzt die Behörde entscheiden.

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen