Missbrauchsverdacht: ÖVP-Politiker in U-Haft

Die Polizei hat Donnerstagfrüh einen ÖVP-Stadtrat aus dem Bezirk Gänserndorf (NÖ) festgenommen. Er steht im Verdacht des mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs Unmündiger.
Nächster furchtbarer Verdacht gegen einen niederösterreichischen Politiker: Der Stadtrat war bereits am Mittwoch einvernommen worden. Am Donnerstag in der Früh

klickten die Handschellen, wie "Heute" aus Justizkreisen erfuhr.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Beschuldigten mehrfachen sexuellen Missbrauch zumindest eines minderjährigen Burschen vor. Er soll 2017 das Opfer mit Computerspielen in seine Wohnung gelockt haben, wo es auch übernachtet hat. Der Fall flog auf, weil sich der Minderjährige seinen Eltern anvertraute. Diese zeigten die Tat an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Staatsanwaltschaft erteilte am Donnerstag den Festnahmeauftrag. Der Politiker befindet sich nun in U-Haft. Bei seiner ersten Befragung verweigerte er die Aussage. Es gilt die Unschuldsvermutung. Die Ermittlungen leitet die Staatsanwaltschaft Korneuburg. (bob)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichSexueller ÜbergriffÖVPRobert Zwickelsdorfer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen